webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Reckendorfer Weissbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Schloßbrauerei Reckendorf Georg Dirauf GmbH & Co. KG / Reckendorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.10.2015


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süßlich, nach Weizen


Geschmack:

malzig, nach Banane, mild, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 07.11.2009: Ein obergäriges Weissbier aus Oberfranken habe ich jetzt vor mir stehen. Das "Recken Weissbier" hat einen Alkoholgehalt von 5,2%vol. und ein flottes Aussehen: unfiltriert, goldgelb und mit einer durchschnittlichen, aber festen Schaumkrone. Es sieht schon ziemlich lecker aus. Der Geruch mit seiner leicht würzig riechenden Note und der feinen Banane lassen ein leckeres Bier erhoffen. Und nach einem zünftigen Schluck aus dem Biertestglas kann man diesen Eindruck auch direkt bestätigen. Sehr malzig und mit einer noch intensiveren Hefenote. Hey, das ist aber mal lecker. Die feine Fruchtigkeit der Banane kann hier direkt voll einschlagen. Ein tolles, süffiges Geschmackserlebnis. Die Kohlensäure ist perfekt dosiert, es ist nicht zu spritzig, aber auch nicht zu laff. Der Hopfen sorgt eher subtil für die würzige Note und das Weizenmalz ist vorbildlich platziert. Ganz große Klasse. Es ist nicht ganz so süß wie so manch anderer Vertreter in der Weißbier-Riege, und das ist auch gut so. Der lange Abgang rundet den einwandfreien Geschmack schlussendlich ab. Alles in allem kann mich das "Recken Weissbier" vollends überzeugen. Süffig, malzig, tiefgründig. Dieses Bier gehört ganz klar auf das Siegerpodest. Ein wirklich leckeres Weißbier aus Oberfranken. Die wissen, wie man tolle Biere braut... 10 von 10 Punkten.

Bewertung 27.10.2015:
Vor ziemlich genau sechs Jahren habe ich das "Reckendorfer Weissbier" (damals noch "Recken Weissbier") das letzte Mal getestet. Und da hat es grandios abgeschnitten. Mal gucken, ob es das heute wieder hinbekommt. Das Etikett wurde modernisiert und ich muss sagen: Mir gefällt es sehr gut. Am Alkoholgehalt von 5,2%vol. und der Stammwürze von 12,7% hat sich nichts getan. Eingeschenkt Sieht es ziemlich gut aus. Ein hefetrübes Bernstein kann ich erblicken, der Schaum ist ok, dieser hätte fast noch eine Spur fester sein dürfen. Eine leichte Süße ist im Geruch zu erkennen, in den ersten Sekunden ist davon aber nicht mehr viel zu schmecken. Schön spritzig ist es, die Flaschengärung hat einen guten Job gemacht. Im vorderen Drittel fällt das weiche Wasser auf und eine dezente Säure ist vorhanden, diese schwindet aber schnell und dann kommt eine gut ausdefinierte Banane durch. Auch das Weizenmalz kann ich nun schmecken. Das alles bei einem sehr geschmeidigen und süffigen Körper. Klasse. Leicht würzig wird es mit der Zeit, der Hopfen hält sich aber anständig zurück. Sehr lang ist der Abgang. Ein echt leckeres Bier. Wäre der Schaum fester und die Säure zu Beginn geringer, würde ich wieder die Höchstpunktzahl vergeben, so sind es immer noch tolle 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Altes Ilmenau Festbier

Altes Ilmenau Pils

Reckendorfer Edel-Pils


Reckendorfer Keller-Bier / Recken Kellerbier

Recken Export

Reckendorfer Dunkelbier


Schlossbrauerei Reckendorf 1597

Schlossbrauerei Reckendorf Alt-Hausbrauerbier

Reckendorfer Keller-Bier / Recken Kellerbier


Reckendorfer Lagerbier Hell

Reckendorfer Gambrinus

Reckendorfer Lagerbier Hell


Reckendorfer Schlössla

Reckendorfer Edel-Pils

Reckendorfer Dunkelbier


BroBier Fränkisches Rotbier

BroBier Weissbier

BroBier Kerwasbier


BroBier Bockbier

Reckendorfer Helle Freude





Impressum