webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - RBB Der glorreiche Halunke

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

RBB - Rolbrettbräu Georg Hagn & Roland Hallinger GesbR / Bad Vigaun


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

17.07.2021


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht nach Honig


Geschmack:

mild, leicht malzig, weich, süffig, subtil süß, wenig Hopfen, mittellanger Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Kalea Salzburg und Beertasting.com !


Fazit:

Aus dem Salzburger Land stammt das "RBB Der glorreiche Halunke". RBB ist die Abkürzung des Brauereinamens: Rolbrettbräu, auf den Namen des Bieres kam die Brauerei wegen der Party-Band "Die glorreichen Halunken", die hier Pate standen. Nicht schlecht.... Eingeschenkt ist es minimal stumpf, der Schaum steht ganz gut darüber. Etwas Honig ist zu riechen, der erste Schluck ist leicht spritzig und sehr mild. Das geht sehr gut herunter. Gerade jetzt bei dem warmen Wetter kann das Bier was. Auch hier kommt eine Spur Honig durch. Leicht süßlich ist dieses österreichische Bier dabei, sehr süffig und rund schmeckt es. Den Hopfen haben die Brauer sehr sparsam eingesetzt, dieser ist nahezu nicht zu schmecken. Und obwohl das Bier so glatt schmeckt, gefällt es mir. Ein schöner Körper ist vorhanden, das sorgt für etwas Volumen. Wer es also mal richtig mild mag, sollte hier zugreifen. Ganz gut!


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum