webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 4 5 »

Biertest - Quilmes Cerveza / Cristal

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Cervecería y Maltería Quilmes Saica y G. / Quilmes


Herkunft:

Argentinien


Getestet am:

23.08.2018


Testobjekt:

0,34l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Mais, Hopfen, Antioxidationsmittel E224


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht malzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2007er-Testbier: Vielen Dank an Samuel Korek für die Besorgung! // Das 1. argentinische Bier - Das 60. Biertestland ist online!


Fazit:

Bewertung 08.12.2007: Welch schönes Jubiläum... Heute Abend teste ich das erste argentinische Bier und damit geht das 60. Biertestland online. Auf die nächsten 60. Schön ist, dass ich direkt das am meisten verkaufte und somit bekannteste argentinische Bier, das "Quilmes Cerveza" vor mir stehen habe. Im Glas sieht es gut aus. Was auch bei den Zutaten kein Wunder ist. Hier werden Stabilisatoren verwandt, weil man es sonst mit diesem Maisbier nicht zu einer anständigen Schaumkrone bringen würde. Es sieht gut aus und riecht so, wie ich es mir gedacht habe: Stark nach einem kantigen Hopfen. Geschmacklich ist es aber durchaus trinkbar. Nun gut, man darf und kann es nicht mit deutschen Bieren vergleichen, aber für ein südamerikanisches nicht schlecht. Trockener Antrunk, der Hopfen wirkt nicht ganz so schlecht. Vor allem hat das "Quilmes" eine ausgeprägte Würze, die man so auch nicht immer direkt vor Ort findet. Danach folgt die Süße des Mais. Spritzig ist es, die Kohlensäure hat hier die Zügel in der Hand. Ab dem Mittelteil wird es dann auch ruhiger, ohne jedoch immer noch den Hopfen verstärkt zu betonen. Und genau das ist der Unterschied zu den ganzen Wasserbieren in Lateinamerika. Die besondere Tiefe fehlt, aber hat es viel Geschmack und kann zum Teil überzeugen. Der Abgang ist lang und mundet. So kann man sagen, dass die Argentinier nicht nur weltbestes Rindfleisch für Steaks erzeugen, auch Bier brauen können sie. Insgesamt kann ich dieses westargentinische Bier im besseren Mittelfeld platzieren. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 11.04.2013:
Das meistverkaufte Bier Argentiniens ist das "Quilmes Cerveza", oder wie es vor Ort heißt "Quilmes Cristal". Heute habe ich das Bier aus der Hauptbrauerei in der Nähe von Buenos Aires vor mir stehen. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus: goldgelb und blank, dazu eine schöne Schaumkrone. Der Geruch kann etwas Mais nicht verheimlichen, diese gewisse Süße ist vorhanden. Der Antrunk ist ebenfalls nicht ungewöhnlich. Relativ spritzig ist es, dazu eine feine Süße und das alles in einem relativ milden Grundton. Ja, so muss ein Bier schmecken, wenn es draußen immer bullig heiß ist. Erfrischend eben. Der Antrunk ist eher harmlos, der Mais ist auch hier zu schmecken, der Hopfen mit seinen würzigen Aromen ist auch sehr zurückhaltend, und der Abgang ist kurz. Aber unterm Strich gefällt es mir. Das Quilmes lässt sich gut trinken, es sind keine Fehler vorhanden und die Spritzigkeit passt. Was soll ich noch sagen: Salud! 6 von 10 Punkten.

Bewertung 23.08.2018:
Zum dritten Mal steht das berühmteste argentinische Bier vor mir. Das "Quilmes Cerveza" hat immer noch einen Alkoholgehalt von sehr bekannten 4,9%vol. und optisch ist das Goldgelb klar und glänzend. Einzig der Schaum möchte nicht wirklich halten, das ist bei südamerikanischen Bieren aber nichts ungewöhnliches. Der Geruch bietet eine leichte Malzigkeit, etwas Gummi schimmert durch. In den ersten paar Sekunden ist die spritzige Kohlensäure überdeutlich. Eine sehr subtile Fruchtigkeit nach Apfel ist wahrzunehmen, das Malz kann eine leichte Süße verursachen. Sehr viele Aromen werden nicht geboten. Auch der Hopfen kann nur eine sehr zurückhaltende, subtile Würzigkeit verursachen. Ein guter Durstlöscher. Zumindest kann es mir vorstellen. Aber viel wird hier nicht geboten. Schön ist aber schon mal, dass es ordentlich spritzig und erfrischend schmeckt. Leider ist da auch im Geschmack im vorderen Drittel eine subtile Gumminote wahrzunehmen. Das gibt Abzüge. Alles in allem 4 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:





Impressum