webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Pyraser 6-Korn Bier

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Pyraser Landbrauerei GmbH & Co. KG / Thalmässing


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

30.10.2018


Testobjekt:

0,5l-Drehverschluss-Flasche


Biersorte:

Spezialbier


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Dinkelmalz, Gerstenmalz, Weizenmalz, Roggenmalz, Hafermalz, Emmermalz, Hopfen, Hefe, Röstmalzbier


Farbe:

trübes, dunkles Bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr kernig


Geschmack:

malzig, sehr kernig, leicht süßlich und würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2007er-Testbier: Vielen Dank an Samuel Korek für die Zusendung !!!


Fazit:

Bewertung 30.03.2007: Oh man, wie lang ist das her, dass ich ein Bier mit mehr als drei verschiedenen Getreidesorten getrunken habe. Und genau diese Biere sind bisher die absoluten Überbiere gewesen. Deswegen habe ich auch immensen Respekt vor dem jetzt vor mir stehenden Bier "Pyraser 6-Korn Bier". Asbach Uralte Getreidesorten, die zum Glück so langsam wieder am kommen sind, hat der Braumeister hier zu einem Bräu zusammengetragen, auf dessen ersten Schluck ich ziemlich gespannt bin. Das Aussehen ist fabelhaft: ein sattes Bernstein, dazu eine reichhaltige Schaumkrone. Nun aber... Lecker. Wie erwartet erscheint es etwas öliger im Abgang. Das ist nun aber nicht negativ gemeint. Auf jeden Fall hat es einen besonderen, einzigartigen Geschmack. Etwas weniger Kohlensäure und dafür die volle Malzbreitseite lassen den Gaumen aufhorchen. Kernig und vollmundig, so ist der erste Eindruck. Eine unglaublich nussige Art und Weise wird hier präsentiert. Dazu dann die dezente Bittere des Hopfens. Voluminös ist es, vielleicht hätte ich es mir noch einen Tacken dicker gewünscht. Trotzdem ist das 6-Korn Bier unglaublich lecker. Der Abgang ist ziemlich lang und klingt harmonisch aus. Summa summarum ein gutes, wenn auch kein wie oben erwähntes Überbier. Aber es schlägt die Industriebiere um Längen. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 01.06.2013:
Ganze sechs verschiedene Getreidesorten hat Braumeister Helmut Sauerhammer verwandt, um dieses Spezialbier "Pyraser 6-Korn Bier" zu brauen. Respekt! Denn so einfach ist es nicht, diese Zutaten in hervorragender Qualität zu bekommen. Ich bin ein ausgesprochener Freund von solchen besonderen Bieren, so dass ich nun auch direkt anfangen möchte. Hefetrüb und rötlich, so steht es vor mir. Dazu ein cremiger Schaum. Der Geruch lässt ein leckeres Bier erwarten, denn es duftet richtig schön kernig. Der erste Schluck ist angenehm malzig. Leicht süßlich ist er, dazu der sehr bekömmliche Antrunk, weil man hier auf eine übertriebene Kohlensäure verzichtet hat. Dazu kommt dieses leicht ölige Mundgefühl, das aber genau dazu passt. Durch die einzelnen Getreidearten schmeckt das Pyraser richtig schön kernig und urig. Eben mal anders als die ganzen Fernsehbiere. Und genau das sollte man fördern. Der lange Abgang und das runde Gesamterscheinungsbild ergeben wieder tolle 9 von 10 Punkten.

Bewertung 30.10.2018:
"Ein kleines Dorf im Frankenland, ist für sein gutes Bier bekannt!". Ein wirklich schöner Spruch prangt da auf dem (wieder einmal erneuerten) Etikett des "Pyraser 6-Korn Bier". Klasse, dass es sowas heute noch oder wieder gibt. Denn gerade Emmer bekommt man auch nicht jeden Tag serviert. Nun also der dritte Test des Bieres aus Thalmässing. Im Glas sieht das 4,6%ige absolut lecker aus. Das dunkle Bernstein ist trüb, der Schaum darüber ist ganz gut ausgebaut. Der Geruch ist aber noch besser: Eine richtig intensiv kerniger Note ist vorhanden. Das macht mal richtig Appetit. Der Antrunk ist leicht würzig, minimal unrund erscheint es, eine Ledernote kommt sehr subtil durch. Dezent brotig schmeckt es ebenfalls. Das aber nur relativ kurz, dann kommen die kernigen Aromen durch. Die bei den letzten Tests festgestellte Süße ist heute Abend etwas ins Hintertreffen geraten. Es ist süffig, aber nicht mehr ganz so toll wie beim letzten Mal. Der Hopfen ist eher im Hintergrund unterwegs, es ist leicht würzig, die kernigen Aromen stehen im Fokus. Zu Recht. Mir gefällt das Bier immer noch sehr gut. Auch wenn es nicht mehr sooo kernig ist. Süffig ist es allemal... Unterm Strich: 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Königsee Cool Lager

Königsee Export

Königsee Festbier


Königsee Pilsener

Pyraser Angerwirts Weizen

Pyraser Jubeltrunk


Pyraser Kellerbier Naturtrüb

Pyraser Landbier Export Hell

Pyraser Ultra


Schwarzburg Schwarzbier

Schwarzburg Ultra

Pyraser Herzblut Oaked Whiskey Ultra


Pyraser Rotbier

Pyraser Kirchweihbier

Pyraser Gutsherrn Pils


Pyraser Schwarzbier

Pyraser Angerwirts Weizen Altfränkisch Dunkel

Pyraser Weihnachts Festbier


Pyraser Kellerbier Naturtrüb

Pyraser Josephi Bier

Pyraser Kellerbier Naturtrüb


Pyraser Jubeltrunk

Pyraser Rotbier





Impressum