webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Pühaste Lighthouse

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pühaste Pruulikoda (Humalasulased OÜ) / Tartu


Herkunft:

Estland


Getestet am:

16.08.2020


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Porter


Alkoholgehalt:

5,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Kakaobohnen, Vanille


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß


Geschmack:

süß, weich, leichte Säure, nach Kakao und Vanille, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Speziell für die estnische Reederei Tallink hat die ebenfalls aus Estland stammende Pühaste Brauerei das 5,8%ige Porter "Pühaste Lighthouse" eingebraut. Das ist doch klasse, oder? Optisch ist es ansprechend: Es ist schwarz wie eine klassische Ostseenacht, der Schaum ist braun und der Geruch bietet eine deutliche Kakaonote. Kein Wunder, wurden doch Kakaobohnen beim Brauen verwendet. Der Antrunk ist süß, weich und spritzig. Dadurch kommt auch eine leichte Säure durch, schon nach kurzer Zeit wird es würziger. Es kommen Aromen von Kakao durch, auch ist Vanille mit von der Partie. Dazu ist das Bier schön weich. Auch der Hopfen ist sehr gering ausgearbeitet. Beim nächsten Schluck kommt wieder diese Säure durch, diese wird aber schnell von der Süße eingeholt. Zum Schluss schimmern dann noch Schokolade und Kakao durch. Leider schmeckt das Bier zum Ende hin etwas mastig. Alles in allem ein gutes Porter, mir ist es eine Spur zu süß. Sieben Punkte gebe ich dem "Pühaste Lighthouse". Und in einer Stunde sind wir zurück in Tallinn, unsere Tallink-Fähre hat die Passage von Helsinki bei bestem Kaiserwetter nahezu beendet...


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pühaste Lumepimedus





Impressum