webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 4 »

Biertest - Presidente Pilsener

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Cervecería Nacional Dominicana / Santo Domingo


Herkunft:

Dominikanische Republik


Getestet am:

11.02.2019


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Mais, Malz, Zucker, Hopfen


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

spritzig, leicht würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

2007er-Test: Das 55. Biertest-Land ist online !!!


Fazit:

Bewertung 23.02.2007: Hola Chicas y Chicos, bienvenida a nuestra prueba de la cerveza "Presidente Pilsener". Oh, dann wechsele ich langsam mal wieder die Sprache. Tadaaaa, das erste Bier aus der Dominikanischen Republik ist heute Abend dran. Das 55. Biertest-Land ist online, das erste von dieser schönen Insel im Karibischen Meer. Eine weite Reise hat dieses Fläschchen mit seinen 5,0%vol. hinter sich. Da hat es sich bestimmt richtig gefreut, heute Abend getestet zu werden. OK, ein Pils ist es bestimmt nicht, aber ein Lager. Aber öffnen wir doch mal die Flasche. Toll schaut es im Glas aus: Viel fester, weißer Schaum, dazu ein golden, welches an den Bacardi-Stränden der DomRep bestimmt toll glitzert. Aber auch hier im "Arbeitszimmer" ist es lecker und appetitlich. Geschmacklich ist es dann ganz Karibik. Mild, leicht süßlich, trinkbar. Man darf natürlich keine Geschmacksexplosion im Mund erwarten, dafür ist es vor Ort zu warm. Aber es soll in erster Linie den Durst löschen. Das macht es auch. Den Mais schmeckt man leicht raus und sogar der Hopfen ist durchaus zu schmecken. Der Antrunk wirkt leicht staubig, der Mittelteil wird dann wieder harmonischer und lässt dann auch die Süße durch. Zum Ende hin wird es wieder etwas trockener. Locker leicht lässt es sich trinken, ohne weh zu tun. OK, man schmeckt schon, dass der Hopfen hart und unrund ist, halt Extrakt, aber immer noch besser als vor Ort Cola zu trinken, oder? :-) Für den deutschen, verwöhnten Gaumen ist es natürlich nicht so der Bringer. Insgesamt aber durchaus in Ordnung, da habe ich schon schlimmeres erlebt. Guter Durchschnitt. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 08.12.2012:
7500 Kilometer hat dieses Bierchen hinter sich gebracht, um aus der Hauptstadt der Dominikanischen Republik bis ins winterliche Düsseldorf zu gelangen. Herzlich Willkommen. Glatte fünf Prozent Alkohol hat dieses Lagerbier, welches sich ein Pils nennt, und auf den Namen "Presidente Pilsener" hört. Aus der größten Brauerei des Inselstaates stammt es und möchte nun zum zweiten Mal nach 2007 getestet werden. Seinerzeit hat es durchschnittliche sechs Punkte erhalten, vielleicht werden es heute mehr... Goldgelb und mit viel weißem Schaum glänzt es, der Geruch ist leicht süß und würzig. Geschmacklich ist es wieder nur Durchschnitt. Das kann ich direkt zu beginn sagen. Der leichte Geschmack kann im vorderen Drittel eine feine Süße hervorbringen, die Kohlensäure sorgt für eine angenehm spritzige Rezenz. Der perfekte Durstlöscher. Im vorderen Bereich dominiert die Süße des Malzes und des Zuckers, der auf der Zutatenliste mit aufgeführt ist. Dann lässt es auch ziemlich schnell wieder nach. Nach wenigen Sekunden ist schon wieder Feierabend mit den leckeren Aromen. Nur ganz am Rande bekommt man beim Presidente die würzigen Aromen mit. Unterm Strich also ein Bier, welches man mit sehr gutem Gewissen am karibischen Strand trinken kann, aber im Vergleich zu vielen anderen Pilsenern schneidet es schlecht ab. Ganz ok! 6 von 10 Punkten.

Bewertung 11.02.2019:
Nun sind es nur 730 Kilometer bis zur Brauerei des vor uns stehenden "Presidente Pilsener". Denn: Wir sind auf der Karibikinsel Sint Maarten und testen erneut das wirklich auf jeder Insel hier erhältliche Bier. Direkt am Stadtstrand von Philipsburg testen wir das Bier, welches für 3 US-Dollar zu haben ist. Der erste Schluck ist malzig und leicht süßlich. Das liegt natürlich auch am Mais, der hier verwendet wurde. Parallel dazu kommt eine sehr dezente Würzigkeit durch. Trotzdem ist es definitiv ein Bier für wärmere Länder. Und sehr einfach ist es. Obwohl es minimal würziger ist als die anderen Biere aus der Ostkaribik. Der nächste Schluck ist spritzig und unspektakulär. Alles in allem ist das "Presidente Pilsener" ein leichtes Karibik-Bier. Dieses Mal bekommt es durchschnittliche 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2018-04-19

Dumpf, süß und säuerlich


DonDIlle
2011-01-18

Da sieht man mal das in Deutschland die Hälfte ( die Person die die erste Kritik geschrieben hat mit inbegriffen) keine Ahnung von Bier hat. "Ich habe schon schlimmeres erlebt...." . Das stimmt wohl, trink mal ein nicht gut gekühltes Deutsches Pilsner (BSP. Warsteiner, Bitburger, Becks usw. ), da kommt dir fast die Kotze hoch. Ebenfalls der Geschmack des deutschen Bieres ist viel zu intensiv und man muss den Würgereflex zurückhalten. Von Presidente kann man gut und gerne 5 oder 6 Halbe trinken ohne das einem gleich der Brechreiz hochkommt. Das kann man von deutschem Pilsner wohl nicht sagen. Ich bin deutscher und ich finde Presidente ist mit Abstand das beste Bier der Karibik, und möchte auch behaupten weltweit. !!!!


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Presidente Light

Presidente Light





Impressum