webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Plank-Bier Hefeweizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Michael Plank / Laaber


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.07.2014


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

hefetrübes bernstein


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

malzig


Geschmack:

malzig, spritzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Noch 2,5 Stunden bis zum Anpfiff des Finales der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Die deutsche Nationalmannschaft spielt gegen Argentinien um den vierten Stern. Da drücke ich natürlich alle Daumen, die ich habe. Passenderweise sind auf dem Etikett des "Plank-Bier Hefeweizen" auch Sterne abgebildet, in dem Fall sogar fünf. Das dauert dann ja mindestens noch mal vier Jahre, bis die Deutschen ihren fünften Stern auf der Brust tragen können. Aber nun zum Bier. Dieses Hefeweizen hat einen Alkoholgehalt von 5,2%vol. und sieht eingeschenkt richtig gut aus. Hefetrüb ist es, dazu in einem satten Bernstein gehalten, darüber eine üppige Schaumkrone. Topp! Der Geruch hat leichte Karamellnoten, der Antrunk ist sehr spritzig. Dazu kommt eine voluminöse Malznote durch, die auch eine Spur Weizen mitbringt. Lecker. Die Süße ist nicht übertrieben ausgeprägt, eine dezente Säure ist vorhanden. Ganz im Hintergrund ist etwas lakritziges zu schmecken, dann kommt der würzige Hopfen durch. Nicht bitter, aber schon etwas trockener schmeckt es. Der lange Abgang schließt dieses Bier ab. Insgesamt ein leckeres Bier. Für mich nicht zwingend weltmeisterlich. Wie das geht, zeigt uns (hoffentlich) heute Abend unser Team.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum