webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Pinzgau Bräu Pinzga' Phönix aus der Asche

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Pinzgau Bräu / Bruck


Herkunft:

Österreich


Getestet am:

11.10.2021


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Rauchbier


Alkoholgehalt:

5,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, getorftes Whiskymalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr rauchig


Geschmack:

sehr rauchig, leichte Säure, nach Whisky, würzig, leichte Süße, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Bruck im schönen Salzburger Land in Österreich stammt das "Pinzgau Bräu Pinzga' Phönix aus der Asche". Dabei handelt es sich um ein 5,4%iges Rauchbier, welches mit getorftem Whiskymalz gebraut wurde. Hört sich spannend an, oder? Ich bin gespannt, wie es schmeckt. Im Glas sieht sehr gut aus: Ein hefetrübes dunkles Bernstein ist unter einer durchschnittlich ausgeprägten Schaumkrone zu sehen, der Geruch erinnert tatsächlich an einen rauchigen Whisky. Der Antrunk ist sehr spritzig und gut rauchig. Aber es fehlt hier die Speck-Note, die man bei fränkischen Rauchbieren vorfindet. Davon ist dieses Bier weit weg. Hier kommt tatsächlich der Torf durch und auch leicht erdige Aromen. Das alles ist aber nicht schwer und untrinkbar, sondern ganz im Gegenteil. Durch die feine Süße geht es sehr gut herunter. Ein neuer Schluck und eine subtile Säure ist zu schmecken, dann schlägt das Raucharoma zu. Im weiteren Verlauf kommt Röstbrot hinzu, der Hopfen hält sich eigentlich zurück und sorgt für eine geringe Würzigkeit. Das "Pinzgau Bräu Pinzga' Phönix aus der Asche" macht aber Laune! Es ist süffig, leicht süßlich und erinnert an einen guten schottischen Whisky. Bringt Spaß!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pinzgau Bräu Pinzga' Zwickl

Pinzgau Bräu Pinzga' Pale Ale





Impressum