webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Pelforth Brune

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Pelforth / Rueil Malmaison (Frankreich)


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

15.11.2003


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

6,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

dunkleres rot


Schaumkrone:

durchschnittlich viel


Geruch:

sehr malzig


Geschmack:

sehr malzig, mild, süßlich, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein dunkles, spritziges, sehr malziges französisches Bier steht hier vor mir. Das ist doch mal wieder eine Herausforderung. Denn die Biere aus diesem Land sind öfter für eine Überraschung gut. Optisch ist alles hervorragend. Dann der erste Schluck.... Dieser überzeugt durch seine vollmundige Art. Für deutsche Geschmäcker vielleicht ein klein wenig zu süß, aber nicht zu penetrant. Im weiteren Testverlauf hat man aber dann doch irgendwann das Gefühl, dass einem die Zähne zusammenkleben. Nun gut, das soll uns nicht stören. Alles in allem ein nettes, wenn auch nicht überragendes Bier von unseren Nachbarn im Westen. Aber eines muss man diesem Gebräu noch zugute halten, dass es ein Bier ohne irgendwelche Zusätze ist. Also kein Rum, Whiskey oder sonst was.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Norman
2017-07-19

Ein wirklich gutes Bier. Sehr malzig. Ehrlich. Nordisch. Gut. Im Vergleich zum "Blonde" schmecke ich hier kaum einen Unterschied seit der Übernahme des Großkonzerns.


Andreas
2015-04-06

Ich habe heute das Pelforth Brune in einer sehr massiven 0,65l Flasche mit Bügelverschluss vor mir stehen. Das Wappentier der Brauerei, ein grinsender Pelikan, scheint ein trinkfester Geselle zu sein. In seinen ausladenden Schnabelsack passt sicher einiges an Pelforth rein. An den Zutaten hat man wohl etwas geändert. Das Etikett weist neben Wasser, Gerstenmalz und Hopfen noch Aromakaramell und Zuckerkuleur aus. Das dunkelrote Bier wird von einer Schaumkrone bedeckt, die mich an das leckere Malzbier meiner Kindheit erinnert. Der Duft geht auch sehr stark in diese Richtung. Ich freue mich auf den ersten Schluck und auch der enttäuscht nicht. Super malzig ist das Bier mit einer deutlichen, aber nicht zu starken Portion Süße. Schön würzig ist das ganze. Deutlich kommt dann der Hopfen durch, der dem langen Abgang eine leichte Bittere verpasst. Wie Malzbier für Erwachsene - lecker.


Milan
2013-06-27

Erster Kontakt mit dem Pelforth brune im den 90er Jahren. Mir persönlich schmeckt dieses Bier bei weitem am Besten. Es ist einfach nur gut, süffig, edler Geruch - einfach angenehm.
Leider bekommt man es in Deutschland sehr schwer, aber auf einer Skala von 1 bis 10 liegt das Bier bei 12.
Ich kann es nur jedem empfehlen, er wird nicht entäuscht, sondern wie ich begeistert sein.

Milan


Olaf
2011-09-05

Ja was soll ich sagen, habe das Bier das erste mal Mitte der 80er getrunken und es ist bis heute immer noch mit eins der leckersten Biere im Hinterkopf geblieben. Bin Gestern 630km mit dem Motorrad nach Frankreich gefahren um da Urlaub zu machen und habe mir nach dem ich mein Zelt aufgebaut hatte ein schönes Pelforth gegönnt und? es war immer noch lecker.


Josef
2004-11-18

Ich habe das Bier in Frankreich getrunken. Es hat mir hervorragend geschmeckt.


Siebenbürgen
2004-08-29

Ich finde, es schmeckt großartig. Ich kann es nur leider nicht mehr in 0snabrück bekommen. Es war für mich als Nicht-Bier-Trinker eigentlich das einzig trinkbare unter den Bieren.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Pelforth Blonde





Impressum