webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Pardál Echt 4,5%

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Budějovický Budvar / České Budějovice


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

19.04.2019


Testobjekt:

0,5l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalzsorten, Hopfen


Farbe:

sattes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

malzig, bitter, langer Abgang


Sonstiges:


Fazit:

Bewertung 21.10.2013: Das vor mir stehende "Pardál" kenne ich doch. Das stand doch 2007 schon einmal vor mir. Da hatte es aber 3,8%vol. Aha, die tschechische Homepage klärt auf. Es gibt zwei Sorten von diesem Pils. Im tschechischen heißt das Bier "Pardál Echt", was auf deutsch Panther heißt. Und das erklärt auch das Etikett. Und dieses ist auf deutsch, denn es ist die Import-Version. So, nun genug geschrieben, der Hals wird trocken. Und die Augen leuchten bei dem Goldgelb. Satt ist es, darüber steht der feste Schaum. Der Geruch ist leicht würzig, der Antrunk richtig gut. Ein sehr weiches Wasser ist enthalten, so kennt man es aus Budweis. In der ersten Sekunde ist es schön süßlich, das Malz haut sofort rein. Dann aber kommt eine knallharte Hopfennote ums Eck gesprungen. Ordentlich bitter schmeckt das Pardál dann. Nicht schlecht. Mit jedem Schluck wird die Bittere dominanter und klarer, nur ganz im Hintergrund ist die feine Süße vorhanden. Sehr lang ist der Abgang, auch hier dominiert der Hopfen. Wer also ein richtig schön herbes, würziges Pils aus Tschechien probieren möchte, sollte sich dieses Pardál besorgen. Mir gefällt es sehr gut. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 19.04.2019:
Am heutigen Karfreitag steht wieder einmal das tschechische "Pardál Echt" mit 4,5%vol. Alkohol vor mir. Das Etikett ist jetzt mit einem englischen Untertitel versehen, der Panther schaut aber noch gefährlich drein. Beim letzten Mal hat es tolle neun Punkte erhalten, mal schauen, wie es heute ausgeht. Eingeschenkt sieht es sehr ansprechend aus: Ein sattes Goldgelb ist unter der Schaumkrone, die lange hält, auszumachen. Auffallend ist auch der Geruch, der sofort den ganzen Biertest-Raum flutet. Nicht schlecht. Der erste Schluck ist gut würzig. Der Hopfen ist von Beginn an tonangebend, das Bier ist aber nicht übertrieben bitter, sondern einfach richtig schön würzig. Auffallend ist hierbei das weiche Wasser. Das gefällt mir sehr gut. Passend ist die leichte Malzsüße, die im Hintergrund zugegen ist und für die gewünschte Süffigkeit sorgt. Als starker Kontrast ist der Hopfen omnipräsent. So richtig kann es mich aber heute nicht umhauen. Es hat aber alle besonderen Vorzüge eines tschechischen Pilseners: Das weiche Wasser, das satte Malz und die klare und sehr gut würzige Hopfenbittere. Ein insgesamt gutes Pils. Deshalb gibt es heute auch ein kleines bisschen weniger Punkte. Es reicht aber noch für gute 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-04-20

Das ist ja wirklich ein wunderbar fettes goldgelb, das sich hier ins Glas ergießt. Schade, dass die Schaumkrone so schnell in sich zusammen fällt. Der Antrunk wird zunächst vom Hopfen dominiert doch dann kommt der Hopfen durch und am Schluss wird es noch mal so richtig hopfig. Malz und eine ganz leichte Süße ist wirklich nur für Sekundenbruchteile am Anfang zu erahnen. Als kernig, knackig bitter würde ich das Bier charakterisieren. Nicht schlecht, aber nach den vielen Frankenbieren, die ich in den letzten Wochen getrunken habe, kommt mir das Pardál ein wenig zu "straight" daher.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Budweiser Bud Super Strong

Budweiser Budvar Czech Imported Lager / Premium Lager/ Světlé Ležák

Budweiser Budvar Světlé Výčepní Pivo


Pardál 3,8%

Budweiser Budvar Czech Imported Lager / Premium Lager/ Světlé Ležák

Budweiser Budvar B:Dark / Imported Dark Lager / Tmavý Ležák


Budweiser Budvar Czech Imported Lager / Premium Lager/ Světlé Ležák

Budweiser Budvar B:Dark / Imported Dark Lager / Tmavý Ležák





Impressum