webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Paderborner Pilsener 4,8%

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Paderborner Brauerei Haus Cramer GmbH & Co. KG / Paderborn


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

10.02.2012


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Paderborner Pilsener". Ein legendäres Billigbier. Vor ein paar Jahren wurde die Brauerei von der Warsteiner gekauft und seitdem pflegt man diese Marke. Auch der Claim "Herzhaft Westfälisch" wird wieder mit Stolz getragen. Vor sieben Jahren habe ich dieses Bier mit damals noch mehr Alkohol zuletzt getestet und da hat es unterdurchschnittlich abgeschnitten. Es kann also nur noch besser werden. Mal gucken, was das heute wird. Das Aussehen ist schon mal tadellos: ein blankes Goldgelb und eine feste, durchschnittlich üppige Schaumkrone. Der Antrunk ist hopfig und kann eine gewisse Billigbier-Note nicht verschweigen. Obwohl ich wirklich schon schlimmeres getrunken habe. Das Paderborner schafft es nämlich, dieses Aroma schnell hinter sich zu lassen und einen brotigen, üppigen und voluminösen Geschmack vorzuweisen. Das gefällt mir. Dann lässt auch der NoNameBier-Charakter nach. Die Süffigkeit des Malzes und der Hopfen als solches, der sich nach einiger Zeit schön einpendelt und einen anständigen Pilsbiergeschmack vorweisen kann, sind ziemlich gut und weitaus besser als noch 2004. Ich muss es wirklich zugeben: Das "Paderborner Pilsener" schmeckt mir gut. Für den Preis eine Kaufempfehlung.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

pepone
2017-01-04

Die Biere der Paderborner Brauerei sind zumindest in NRW allgegenwärtig. Durch die gute Bewertung hier bin ich neugierig geworden. Als landeten beim letzten Getränke drei 0,5 l Pullen im Einkaufswagen. Die Kiste ist beim Rewe für gut 6 € zu haben. Also ein "Billigbier". Gespart wird bei der Flasche (schlichte Etiketten, Standartflasche, Kronkorken ohne Druck) und beim Markenartikel (die Homepage sieht aus wie seit 1998 nicht mehr geändert). Aber: Auf den Inhalt kommt es an! Und der brauch sich nicht verstecken!! Ein herber, voluminöser Antrunk ist vorhanden. Das Bier wird mit der Zeit richtig frisch und spritzig. Man hat zwar keine Aromaexplosion, aber es handelt sich um ein ehrliches und Boden ständiges Pils ohne Ausfälle. Wenn man den Preis bedenkt, ziehe ich das Paderborner Pils manchen Fernsehbieren wie Krombacher oder Warsteiner (dessen Teil die Paderborner Brauerei interessanter Weise ist) vor. Eon sehr gutes Standartpils. Sieben Punkte von mir.


Bierdetektor
2016-10-30

Bei Freund in NRW gerne aus dem Kasten getrunken, und bin bei Bier eher "verwöhnt"... Zum 5.0 Preis an der Tankstelle nun ne Dose gekauft. Zwar kein "Spitzenbier", aber das ist ein ordentliches leckeres Pils. Schmeckt auch aus dem Glas nichtmal nach Dose. Ja Schaumkrone sehr "grobperlig" aber fällt schnell zusammen, riecht malzig getreidig einfach nach Bier, da sogar ne Kräftige Hopfennote..Sehr süffig, ordentliches Aroma, auch nicht überbetrieben bitter (Jever und Karlsberg Fans mögen mir verzeihen)... vielleicht bisschen "rustikaler" als Bitburger oder Becks. Aber das macht überhaupt nix, so hat das sogar Charakter, ich finds lecker. Verdiente 7 von 10 Punkten, ohne an den Preis zu denken... Für 8€+Pfand (und im Angebot tlw. sogar unter 5?) würde das meine "Stammmarke" werden bei Pils, auch in Bayern. Denn, für nen Kasten Pils das es damit auch aufnehmen kann bin ich hier fast das doppelte los oder ich kann gleich nach Tschechien fahren. In der Preisklasse gibt es zwar Falkenfelser vom Netto, oder das 5.0 die man zwar trinken aber klar ne Stufe drunter.


Johnny
2014-09-30

Ich hatte mir das mal zufällig an der Tanke in der Dose geholt und war da sehr positiv überrascht. Richtig gut fand ich es. Jetzt hab ich es aus der Flasche bzw. aus dem Glas. Es macht optisch ein guten Eindruck, die Schaumkrone ist mittelmäßig und der Duft ist hopfig. Geschmacklich anders als aus der Dose. Ich würde sagen zurückhaltender. Den Hopfen schmeckt man angenehm bitter aber stark ist die Würzigkeit, vor allem beim Abgang. Eine feine Süße kommt zum Ende raus. Das Bier ist gut und komisch aber wahr, aus der Dose schmeckt es mir besser :-).


DeLorca
2014-05-15

Ich hab das Paderborner vor gut 10 Jahren schon mal getrunken und hatte es recht passabel in Erinnerung. Jetzt hab ich es mal wieder probiert und muss sagen, dass es für ein Billig-Bier ordentlich schmeckt. Im Glas ist es strohgelb und hat eine gute Schaumkrone. Im Antrunk schmeckt's sehr malzig und würzig, was ich persönlich mag. Insgesamt ein gut trinkbares, angenehmes Pils. Leichte Abzüge gebe ich für den grobperlig und überdosiert wirkenden Kohlensäuregehalt, was natürlich Geschmackssache ist. Die 8 Punkte sind (auch unter Berücksichtigung des Preises) angemessen.


Joe Balls
2014-02-08

Schön, dass auch Billigbiere hier zu einer guten Wertung kommen können. Das Paderborner ist im Bereich Preis/Leistung unschlagbar.


Helmut
2012-12-24

Es ist Heiligabend und ich weiß am Vortag schon, dass das Bier alle ist. Wann steht der Helmut auf. Natürlich nach 13:00 Uhr und die Supermärkte haben zu. Also einige Kilometer zur nächsten Tankstelle geradelt. Dort gibt es Paderborner Pilsener. Das Paderborner Pilsener hat in den letzten Jahren deutlich an Geschmack gewonnen. Es schmeckt jetzt viel frischer und spritziger. Ein wirklich gutes Standard-Pilsener. Geschmacklich mit Krombacher vergleichbar. Schmeckt richtig gut und preislich im Supermarkt eine Wucht. An der Tanke leider relativ teuer. 7 von 10 Punkten.


Hairy Potter
2012-09-29

Ich muss auch endlich mal meine Meinung zu den sogenannten Premium oder ultimativen Spitzen Bieren kundtun!
Komischerweise werden Biere in allerhöchsten Tönen gelobt,von denen ich noch nie etwas in hiesiger Region gesehen oder geschweige gehört habe! Da ich aus der Region komme in der verschiedene "große Marken" hergestellt werden, Warsteiner,Veltins und Co. kann ich mich dem Test des Vorredners nur anschließen! Das Paderborner Pils,hat eine sehr angenehme Hopfige und malzige Note,wo ich so manches hochgelobte "Spitzenpils" links liegen lasse! Ich rette zwar keine Regenwälder oder sonstige Kampagnen aber damit kann ich leben ;)! Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend! Natürlich kann ich Biere die aus Patriotischen Gesichtspunkten, die aus anderen Regionen stammen und nicht bei uns erhältlich sind, nicht Testen! Also Bewertung meinerseits 8 Points! Netter Gruß aus Ostwestfalen


Graf Dobermann
2012-06-12

Na endlich wird das Bier aus meiner Region wahr genommen...Bevor Warsteiner die Brauerei aufkaufte war es in der Tat ein Bier was man absolut nicht Trinken konnte,auch die seltsame Flaschenform(wir sagten dazu immer Paderborner Bomben)sorgte für manche Diskussionen unter uns.2011 habe ich das Bier nach bestimmt 15 Jahren zum ersten mal wieder Getrunken nach einiger Überredungskunst von meinen Freunden und ich war Angenehm Überrascht.Nix ist mehr da von der einstigen Abwaschwasserbrühe die man aus der Toilette wieder raus geholt hatte,das Bier macht einen herben Urtypisch Westfälischen Eindruck im Geschmack.Allerdings ist auch hier wie bei allen Billigbieren(das Bier gibt es im Kaufland für 29 Cent die 0,5L-Flasche)ein leicht Metallischer Geschmack raus zu schmecken!!!Für die Ökos unter uns......Das Bier wird nun seit ca 2 Monaten durch Windkraft Hergestellt


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Paderborner Export

Paderborner Pilsener 4,9%

Paderborner Alt


Paderborner Export

Paderborner Export





Impressum