webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Pacifico Clara

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Cervecería Modelo (Anheuser-Busch InBev) / Ciudad de México


Herkunft:

Mexiko


Getestet am:

13.07.2017


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Reis, Papain, Ascorbinsäure


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

metallisch


Geschmack:

dünn, wässrig, leicht spritzig, minimale Süße, mittellanger Abgang


Sonstiges:

2008er-Testbier: Vielen Dank an Martin Bentz für die Besorgung!


Fazit:

Bewertung 01.01.2008: Der Name dieses Lagerbieres ist Programm. Es kommt aus der Stadt Mazatlán, die direkt am Pazifik liegt und zum großen mexikanischen Brauereikonzern Modelo gehört. Es handelt sich bei dem heutigen Testobjekt um eines der bekanntesten mexikanischen Biere, die man aber nur sehr schwer hier in Deutschland zu kaufen bekommt. Nun ja, wollen wir mal schauen, wie denn der erste Biertest im Jahre 2008 ankommt. Optisch ist es nicht so dolle: Der Schaum ist sehr schnell verschwunden, ein bekanntes Phänomen dieser Gegend. Geschmacklich kann es aber auch nicht wirklich überzeugen. Ein äußerst spritziger Antrunk, dazu ein Hauch Hopfen, der aber ab dem Mittelteil weiter an Fahrt gewinnt und so wenigstens für etwas Geschmack sorgt. Denn das Malz ist ziemlich trostlos, es hat was von Mineralwasser. Nun gut, am Strand des Pazifiks gelegen, kann ich mir das Cerveza aus Mazatlán gut vorstellen, ansonsten haut es mich nicht vom Hocker. Durchschnittlich. 5 von 10 Punkten.

Bewertung 13.07.2017:
Es ist ein Donnerstagabend, wir gehen heute Abend essen und zwar im Casita Mexicana im Düsseldorfer Stadtteil Bilk. Neben dem Essen gucken wir uns auch die Getränkekarte genauer an und entdecken vier Biere aus Mexiko! Sehr gut. Überhaupt ist die Getränkekarte üppig. Das erste Testbier ist das "Pacifico Clara", welches mittlerweile direkt aus Mexiko-Stadt stammt, aber immer noch 4,5%vol. Alkohol hat. Das Aussehen ist ok, der Geruch bietet leider etwas metallisches. Der Antrunk ist sehr dünn, aber weich. Nur wenig Süße ist vorhanden, die Kohlensäure dominiert den Beginn auf jeden Fall. Das Metallische kehrt zurück. Man meint, dass das Bier sofort nach dem Öffnen anfängt zu oxidieren. Der nächste Schluck bietet dann wieder eine leichte Süße, einen Eigengeschmack gibt es nicht. Dieses Bier ist eher ein Durstlöscher, welches dezent gewürzt ist. Langweilig. Und unspannend. Am Strand in Mexiko wahrscheinlich super, hier eher nicht zu empfehlen. Und deshalb noch einen Punkt schlecht als beim letzten Mal. 4 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Coach Thomas
2019-03-12

Wenn ich schon in Mexiko bin, dann trinke ich mich hier auch durch alle Biere, die ich so bekomme! Also heute: Pacifico. Ich sitze zwar gerade im Binnenland und bin der Karibik näher als dem Pazifik, aber das sollte mich nicht davon abhalten, auch mal dieses Bier zu probieren. Es schmeckt eher naja. Das ist der erste Eindruck. Der Geschmack ist eher lasch, wässrig, aber mit ordentlicher Kohlensäure, was ihm eine Leichtigkeit gibt, die ich mittlerweile hier aus Mexiko bei den Bieren nur zu gut kenne. Ob das Bier metallisch schmeckt oder nicht, kann ich schwer beurteilen, weil ich es direkt aus der Dose trinke. Es ist okay, aber nichts Besonderes, selbst für Mexiko nicht.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Negra Modelo

Negra Modelo

Victoria Mexiko Cerveza


Corona Extra

Modelo Especial

Corona Light






Impressum