webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Oettinger Mönchengladbach Alt

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Mönchengladbach / Mönchengladbach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

16.11.2014


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Altbier


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig, malzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 11.05.2004: Was haben wir denn heute Abend hier stehen? Altbier! Das ist aber schön, denkt da ein Düsseldorfer! Und dann aus Mönchengladbach, da kann es sich ja nur um .... Oettinger???? handeln. Ja, Oettinger hat von Carlsberg die Braustätten von Hannen Alt aufgekauft und produziert dort nun auch Altbier für die bayerische Oettinger Brauerei. Geschickt gemacht, denn mittlerweile gibt es fünf Braustätten in ganz Deutschland verstreut. Geschickt, wirklich geschickt!!! Aber kommen wir zum Geschmack. Und dieser überrascht! Und zwar positiv!!!! Sehr malzig, weich, samtig, fruchtig, spritzig, netter Abgang. Hey, dass kommt ja richtig gut herüber!!! Eines der besseren Altbiere!!! Dazu ein sehr cremiger Schaum und eine leckere Bierfarbe. Dieses Alt stellt aber wirklich manch andere Biere in den Schatten. Das muss jetzt mal so ehrlich gesagt werden, am Besten: Selber mal testen. Vor allem, wenn man sich das Preis-/Leistungsverhältnis mal anschaut. Unglaublich! Insgesamt ein sehr gutes Alt, nur nervt der leicht metallische Geschmack am Anfang ein wenig!!! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 27.07.2009:
Wie schnell die Zeit vergeht. Nun haben wir Ende Juli 2009 und seit dem letzten Test des "Oettinger Mönchengladbach Alt" sind es nun schon wieder über fünf Jahre her. Viel ist geschehen seitdem, ob sich der Geschmack dieses Billigheimers geändert hat, wissen wir gleich. Hat es 2004 noch überdurchschnittliche 7 Punkte erhalten, wird es heute natürlich nicht leichter, dieses gute Ergebnis zu egalisieren. Aber schaun mer mal... Optisch ist es echt ok. Ein sattes rot und viel fester Schaum kann überzeugen. Der Geruch hat auch eine süßlich-würzige Note und der Antrunk ist ebenfalls würzig, kann auch mit der süffigen und kräftigen Malznote eines typischen Altbieres auftrumpfen. Es handelt sich hierbei nun um kein Aroma-Monster á la "Uerige Alt" aus Düsseldorf, man bekommt hier aber gute Hausmannskost. Das die Kurzversion. Leider stört immer noch der zum Teil penetrante Metallgeschmack, der aber nur kurz anhält. Der würzige Körper, der sogar leicht blumige Noten inne hat, zumindest im ersten Drittel, ist grundsolide und qualitativ hochwertig. Erstaunlich, denn das Image der Oettinger-Biere ist zweifelsohne nicht das Beste. Zu unrecht, wie ich bei diesem Altbier sagen muss. Die gute Portion Hopfen, der würzige Körper und der lange Abgang machen das "Oettinger Mönchengladbach Alt" zu dem Preis-/Leistungssieger. Und die 7 Punkte sind absolut gerechtfertigt. Für mehr fehlt das Besondere. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 16.11.2014:
Wieder einmal sind fünf Jahre rum, die Wartezeit für einen Re-Test ist vorbei und so steht heute zum dritten Mal das "Oettinger Mönchengladbach Alt" vor mir. Viel hat sich auf den ersten Blick nicht getan, weder das Etikett, noch der Alkoholgehalt wurden angepasst. "Never touch a running system" könnte man sagen. Aber vielleicht geht da ja noch mehr, auch wenn es bei einem Oettinger schwer vorstellbar ist. Aber nun schalte ich wieder auf Objektiv und schenke das Obergärige ein. Schön schaut es aus: dunkelrot, blank und mit einer cremigen Schaumkrone versehen. Der Geruch hat eine Menge Malz zu bieten, der Schaum sorgt für leicht würzige Aromen. Der Antrunk ist leicht spritzig und einigermaßen süßlich. Keine Fehler sind vorhanden, von der Metallnote ist nichts mehr zu schmecken. Das ist schon mal eine Steigerung. Dafür hat das Volumen nachgelassen. Die Süße ist noch vorhanden, aber ist nicht klebrig oder muffig. Eher etwas oberflächlich. Die satten Karamellnoten fehlen mir ein wenig, dafür kommt der Hopfen mit der Zeit besser und deutlicher durch. Das Bier ist kein Aromawunder, es lässt sich aber gut trinken. Auch wenn es absolut mit der Masse mitschwimmt, tut es niemanden weh. Langweilig ist es. Und im Antrunk etwas oberflächlich. Der Hopfenanteil ist mittlerweile gefühlt höher. Das alles ergibt ein absolut durchschnittliches Altbier vom Niederrhein. Und deshalb sind es nun keine 7, sondern nur noch 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Dr. Canaletto
2016-03-28

Also ich kann seit Jahren NICHT meckern. Was nur öde ist, im Kaufland um die Ecke wurde mein Ö-Alt ausgelistet. Fahre nun ca. 20 Km, und hole gleich 6 Harasse. Ich fühl mich als Minderheit von Kaufland gemobbt!!! Kundenhotline bringt dort auch nichts, außer dem üblichen Gesabbel gegenüber dem Kunden. Und wenn ich mit dem Bully bis sonstwo fahre. 1x Altfan immer Altfan. Gruß Dr. Ca


Zimmermann
2015-05-02

Vor kurzem wurde ich hier in Berlin !!! mit einem Schumacher Alt vom Fass überzeugt, das Altbier schmecken kann. Davor kannte ich nur das Alt von Diebels, und das schmeckt mir überhaupt nicht. Infiziert vom Altbiergeschmack versuchte ich nun hier weitere Altbier-Sorten zu bekommen. Nachdem ich nun ein-zwei absolut leckere Füchsen Alt probieren durfte war mein Drang nach einem Altbier für den Hausgebrauch noch weiter gesteigert worden. In einem Supermarkt fand ich nun das Altbier von Öttinger. Mein Fazit: Es ist trinkbar, aber es fehlt definitiv die Frische und die Spritzigkeit die man von den leckeren Bieren aus Düsseldorf gewohnt ist. Preisleistungs-Verhältnis ist natürlich absolut super. 6 von 10 Punkten würde ich vergeben.


Orbrai
2015-02-22

Seit Jahren steht das Oettinger Alt bei uns \"auf dem Zettel\" und die hier angesprochene angebliche \"Verschlechterung\" kann ich zu keinem Zeitpunkt bestätigen. Ok, mit frischem Uerige kann es nicht mithalten, aber welches Flaschenbier kann das schon? - Ursprünglich, vor soo vielen Jahren, bin ich einmal über den Preis auf dieses leckere Alt gekommen und dann durch den Geschmack dabei geblieben. - Zum Wohl!


Pascal aus Langenfeld
2007-07-24

Also ich weis nicht was ich davon halten soll vor 2 Wochen, als ich in den Urlaub gefahren bin, wollte ich mir noch ein Alt reinpfeifen und griff zum Öttinger Alt.. der größte Fehler den ich machen konnte! Egal wie billig dieses Bier ist, dieses Bier ist EKELHAFT ! Ich hab mir 2 Pullen von gekauft und nach der Ersten dachte ich muss kotzen ! Die 2 Flasche auf paar Schlücke im Magen und dann hab ich es weggeworfen pfui so ein schlechtes Bier hab ich noch nie getrunken!!! Sollte verboten werden wie kann man das gute Alt nur so kaputtmachen, von mir nur 2 Punkte wegen des Preises!


Thorsten
2007-03-28

Vergangenes Wochenende besuchte ich mal wieder den Getränkemarkt meines Vertrauens. Dieses mal um eine Kiste Alt zu kaufen. Bei den Bierpreisen heut zu Tage suchte ich ein eher preisgünstiges Alt. Einzige Sorte in der preisgünstigeren Lage war das Oettinger Alt. Ich nahm meinen ganzen Mut zusammen und dachte, warum nicht?  Als ich die erste Flasche zu Hause ins Glas füllte machte sich ein cremiger, schön anzusehender Schaum im Glas breit. Auch der malzige Geruch war ziemlich angenehm. Auch vom Aussehen macht dieses Alt was her, goldbraun sieht es aus. Und auch der Geschmack ist mehr als Akzeptabel. Schön malzig und leicht süffig schmeckt es. Ich kann nichts metallisches und irgendetwas anderes unangenehmes schmecken. Ein leckeres und günstiges Altbier. Das Oettinger Alt wird bestimmt noch öfter über meinen Gaumen fließen.  


Jens aus Oering
2006-12-30

Moin moin mal wieder aus dem schönen Hamburg, upps sitze gerade in Düsseldorf und trinke ein Oettinger Mönchengladbach Alt. Eigentlich sollte man ja in Düdorf ein alt vom Uerige oder Schlösser etc trinken aber was soll's,…, Ich musste bei dem ersten Schluck einen echt herben Geschmack feststellen was mir eine Gänsehaut bereitet hat aber danach ging es. Nun sind schon 5 Std vergangen und habe das 6. Bier vom oben genannten am Hals und ich muss sagen doch lecker,.. warten wir mal den MORGEN ab , daher von mir für das neue ALT 6 Punkte von 10.  


Stephan
2005-11-05

Es schmeckt tatsächlich nach einem Altbier. Ziemlich brotig und würzig. Leider etwas bitter geraten. Deshalb nur 6 von 10 Punkten.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Landfürst Alt

Landfürst Premium Pils

Oettinger Mönchengladbach Dunkles Hefeweizen


Oettinger Mönchengladbach Export

Oettinger Mönchengladbach Hefeweißbier Naturtrüb

Oettinger Mönchengladbach Pils


Oettinger Mönchengladbach Schwarzbier

Oettinger Mönchengladbach Export

Oettinger Mönchengladbach Urtyp


Landfürst Alt

Landfürst Export 5,2%

Landfürst Premium Pils


Perlenbacher Mönchengladbach Alt





Impressum