webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Nerchauer Schottendicht

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Nerchauer Brauhaus Brauerei Jochen Rockstroh e.K. / Grimma-Nerchau


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

31.01.2015


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Dunkelbier


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes dunkelbraun


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

malzig, nach Karamell


Geschmack:

malzig, leicht kernig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Tilman Peter für die Zusendung!


Fazit:

Seit 2011 wird in Grimma-Nerchau in der Nähe von Leipzig Bier gebraut. Und das ausschließlich mit Zutaten aus dem Bio-Anbau. Deshalb trägt die Flasche natürlich auch das EU-Bio-Siegel. Sehr schön. Das "Nerchauer Schottendicht" hat einen interessanten Namen, es soll "dudelsüffig-kräftig" und leicht fruchtig schmecken. Nun denn... Das Aussehen ist topp: dunkelbraun ist es, hefetrüb und mit einer festen Schaumkrone versehen. Der Antrunk ist relativ mild, leicht süßlich und mit einer leichten Kernigkeit versehen. Es ist eine dezente Säure im Antrunk vorhanden, diese ist aber schnell wieder verzogen, dann kommt das Karamell durch, welches im vorderen Drittel dominiert. Das alles bleibt unaufgeregt und mild, vielleicht schon fast eine Spur zu neutral. Ich hätte mir diese Kernigkeit aus dem ersten Drittel etwas ausgeprägter gewünscht... Das Bier ist lecker, der Hopfen ist im Hintergrund präsent und nur dezent würzig. Alles in allem lecker, aber die Aromen hätten ruhig etwas ausgeprägter sein dürfen...


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-09-28

Die Schaumkrone ist leider schnell wieder verschwunden. Deshalb schnell mal die Nase reinhalten. Lecker malzig und leicht nach Lakritz riecht es. Kernig geht es im Mund weiter. Röstmalz macht sich breit und auch eine leichte Süße. Der Hopfen sorgt noch für die nötige Würzigkeit, ohne dass die (Dudel) Süffigkeit beeinträchtigen würde. Mir schmeckt es sehr gut.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Nerchauer Doppelbock





Impressum