webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Murphy's Irish Stout Großbritannien

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Heineken UK / Edinburgh


Herkunft:

Großbritannien


Getestet am:

18.11.2012


Testobjekt:

0,5l-Dose


Biersorte:

Stout


Alkoholgehalt:

4,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Röstmalz, Schokoladenmalz, Hopfen


Farbe:

fast schwarz


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

nach Zartbitterschokolade


Geschmack:

bitter, malzig, nach Zartbitterschokolade, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 27.10.2007: Dieses ursprünglich aus Irland stammende Bier ist in England, nördlich von London, gebraut, in Griechenland auf Kreta gekauft und nun in Deutschland (Düsseldorf) getestet worden. Dieses ungewöhnlich große Döschen ist also schon weit herumgekommen. Die Größe ist auffällig, genau wie der Inhalt. Es klimpert nämlich etwas in der Dose. Dabei handelt es sich um eine kleine Plastikkugel, die dafür sorgt, dass der Schaum im Glas besonders cremig aussieht. Zudem steht die Dose unter hohem Druck. Na, dann wollen wir dieses Stout mal öffnen und ins Glas einschenken. Toll schaut es aus mit seinem extrem cremigen Schaum. Schwarz wie die Nacht und oben auf dann diese hellbräunliche Haube. Nun aber... Der erste Schluck ist echt gut. Man nimmt einen Schluck zu sich und hat sofort eine scheinbar cremige Masse im Mund. So gut wie keine Kohlensäure ist vorhanden, dafür wirkt es ölig (positiv gemeint) und schwer. Und das alles bei nur 4,0%vol. Beachtlich. Der Hopfen ist von Anfang an dabei und sorgt für eine standesgemäße Bittere, die aber sofort vom Röstmalz unterstützt wird. Dieses voluminöse Stout bietet ab der Mitte dann noch eine ausgeprägte Zartbitterschokoladennote an, die dem Ganzen dann noch die Krone aufsetzt. Der Abgang dieses Guinness-Konkurrenten ist lang und feinherb. Das "Murphy's Irish Stout Großbritannien" ist ein wirklich leckeres Bierchen. Man sollte es mal getrunken haben. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 18.11.2012:
Nicht mehr aus Luton bei London, sondern aus Edinburgh stammt das "Murphy's Irish Stout" mittlerweile. Der Braukonzern Heineken UK (vormals Scottish & Newcastle) konzentriert seine Produktion auf ein paar wenige Standorte im Vereinigten Königreich und so wird dann mal eben die Herstellung dieses 4%igen Stouts nach Norden verlegt. Beim letzten Mal hat es ja sehr gut abgeschnitten, was auch heute wieder die Hoffnung gibt, dass es ein Volltreffer werden wird. Die kleine Plastikkugel ist auch heute wieder zu hören, ich kann mich also wieder auf ein cremiges Bierchen freuen. Ein sattes Schwarz ist zu erkennen, der Schaum ist erwartungsgemäß feinporig und cremig, die Kohlensäure im Antrunk dementsprechend gering. So wie in einem irischen Pub. Der Geruch lässt feine Zartbitterschokolade-Aromen frei und der erste Schluck ist intensiv und lecker. Leicht süßlich in den ersten Sekunden, wird das Murphy's sehr schnell bitter und das alles bei einer feisten Röstnote. Ein sattes Aroma für nur 4%vol. Alkohol. Etwas Nuss kommt durch, feine Erd-Noten und minimale Moos-Spuren sind zu schmecken. Der lange, trockene Abgang ist reich an Kaffeearomen und rundet diesen leckeren Geschmack ab. Ich denke, direkt vor Ort und vom Fass schmeckt es noch eine Spur besser. Mir fehlt ein wenig die Kohlensäure. Unterm Strich komme ich auf klasse 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Newcastle Brown Ale

Newcastle Brown Ale

Newcastle Brown Ale






Impressum