webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Murmann Fränkisches Kellerbier

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Eduard Murmann GbR / Untersiemau


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.08.2013


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Kellerbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht säuerlich


Geschmack:

leicht säuerlich, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Die Biere aus Franken sind schon etwas Besonderes... Urtypisch, süffig und handwerklich gebraut. So wie es sein soll. Und wie es die großen Industriebrauereien eben nicht mehr machen/können. Umso schöner, aus der 1862 gegründeten Privatbrauerei Murmann ein Bier zu testen. Das "Murmann Fränkisches Kellerbier" hat einen Alkoholgehalt von glatten 5,0%vol. und ein ansprechendes Aussehen: Goldgelb, hefetrüb und mit einer durchschnittlich ausgeprägten Schaumkrone. Der Antrunk ist minimal säuerlich, spritzig und angenehm zu trinken. Die Süße des Gerstenmalzes ist eher zurückhaltend, der Hopfen hält sich nicht ganz so bedeckt, leicht würzig schmeckt das Murmann. Der relativ trockene Körper ist nicht ganz so typisch für ein Kellerbier, welches eher satt und urig auftritt. Dieses hier wirkt leichtfüßig und sommerlich erfrischend. Für mich besserer Durchschnitt.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-01-02

Etwas strohig sieht das leicht trübe Bier aus. Ich dachte zunächst ein angestaubtes Glas erwischt zu haben. Optisch macht mich dieses Kellerbier nicht wirklich an. Die Schaumkrone ist jedoch recht stabil und fest. Die Schaumreste bleiben an der Innenwand des Glases haften. Den Antrunk finde ich jetzt nicht besonders spritzig. Das Bier hat ziemlich wenig Kohlensäure, was ich aber ganz gut finde. Da bleibt genug Raum für die feine Würze und die leichte Süße des Malzes. Ganz mild kommt dann der Hopfen durch und bringt nussige Aromen mit sich. Mag sein, dass das kein typischen Kellerbier ist. Ich finde es jedoch ganz interessant. Im Sommer dient das Bier bestimmt als erstklassiger Durstlöscher. Ganz so durchschnittlich ist es für mich also nicht. 8 Punkte


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Murmann Lager

Prinz Eugen Dunkel





Impressum