webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Mühlen Kölsch

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei zur Malzmühle Schwartz GmbH & Co. KG / Köln


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

18.06.2012


Testobjekt:

0,5l-Euro-Flasche


Biersorte:

Kölsch


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Naturhopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Weizenmalz


Geschmack:

malzig, kräftig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 10.06.2003: Das Mühlen Kölsch kommt in einer "Old-School"-Euro-Flasche daher. Das lässt schon mal Erinnerungen an die gute alte Zeit wieder auferstehen. Tja, das war noch was... Geschmacklich ist es nicht mal so verkehrt. Es ist schön malzig, hat einen angenehmen (sehr) langen Abgang und ist spritzig. Leider schlägt das Würzige schnell ins leicht Wässrige um. Trotzdem ist dieses ein leckeres Kölsch! Oberes Drittel! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 18.06.2012:
Aus dem Herzen der Kölner Altstadt, vom Heumarkt, stammt das "Mühlen Kölsch", eines der besseren Kölsch-Biere aus meiner "Lieblingsstadt". Abgefüllt in urige 0,5l-Euro-Flaschen und mit einem renovierten Etikett steht es nun in Düsseldorf vor mir auf dem Tisch. Abgefüllt wurde es am 24.04.12, der Alkoholgehalt beträgt immer noch 4,8%vol. Ein glasklares Goldgelb und eine feste Schaumkrone sind zu sehen, der Geruch erinnert an Weizenmalz. Geschmacklich ist es voluminös. Es hat etwas kerniges an sich, brotig und leicht hölzern schmeckt das Mühlen Kölsch. Nach der kurzen, süßlichen Zeit, kommt es relativ schnell zum würzigen Teil. Der Hopfen nimmt Fahrt auf und nach ein paar Sekunden wirkt es sogar leicht würzig und dezent bitter. Leider kommt im mittleren Teil eine leichte Metallnote durch, das muss nicht sein. Ansonsten ist dieses Kölsch echt in Ordnung. Es hat Volumen, schmeckt bekömmlich und der Abgang ist lang. Besser als so viele dünne Biere aus der Domstadt. Deshalb bekommt es auch dieses Mal 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Medolie
2014-12-26

Wirklich wunderbares Kölsch, was sich trinken lässt. Ich habe ja schon viele andere Sorten probiert, aber das Mühlen war immer das beste, da die anderen alle ohne Ausnahme einen eher nicht so angenehmen Nachgeschmack hervorriefen und das Mühlen Kölsch nicht! Ein wirklich super Bier muss man sagen! Das beste Kölsch.


Christoph
2007-02-03

Ein weiterer Grund für die Einzigartigkeit dieses Getränks ist, dass es nie Konservierungsstoffe enthalten hat. Juristisch ist es ja leider so, dass ein Bier auch noch als nach dem Reinheitsgebot gebraut gilt, wenn die zugefügten Konservierungsstoffe wieder herausgefiltert werden. Mühlen Kölsch werden sie gar nicht erst zugeführt, was dazu führt, dass es sich nur drei Monate hält, wohingegen sich viele andere Kölschsorten 6 Monate uns andere Biere bis zu einem Jahr halten. Diese haben aber auch nicht auf dem Etikett stehen, an welchem Tag sie gebraut wurden. 


Andreas aus Köln
2007-01-30

Wer Bier mag trinkt Mühlen Kölsch. Das besondere am Mühlen Kölsch ist, dass es täglich frisch abgefüllt wird. Daher kommt auch das Abfüll-Datum auf der Flasche. Für nicht-kölner schmeckt Kölsch gerne nach Wasser, da es im Vergleich zu anderen Bieren ehr mild bzw. süß ist. Viele Kölner schwören auf Reissdorf-, Früh-, Gilden- oder Gaffel-Kölsch. Indes ist das Mühlen Kölsch ein Geheimtipp Kölner Braukunst. Leider ist das Mühlen Kölsch nicht so lange haltbar wie normales Bier. Das liegt ebenfalls daran, dass es frisch abgefüllt und nach dem Abfüllen nicht ultrahocherhitzt wird. Frischeres Bier wird nachweislich in Deutschland nicht verkauft.  


John aus den Niederlanden
2006-12-08

Was Für ein Genuss dieses kölsch, echt lecker, eines der besten seiner Sorte 9 punkte Für dieses herrliche kölsch!!  


Markus
2005-07-27

Also: Mühlen Kölsch ist das beste Kölsch wo gibt! ,-) Mal ehrlich, dieses Kölsch ist spitzenklasse. Zwar etwas ungewöhnlich aufgrund der doch relativ deutlichen Malznote aber sehr ausgewogen, extrem süffig und lecker. Nicht zuletzt aufgrund der kultigen "Malocher-Pulle" und des Original 70er-Jahre-Logos hat dieses Bier Seltenheitswert. Einziger Minimal-Kritikpunkt: der Kohlensäuregehalt könnte etwas höher sein. Insgesamt 9 von 10 Punkten. Markus  


Michael
2005-07-24

Es ist einfach das beste Kölsch, und mehr gibt es nicht zu sagen... außer Prost .........  


Jens
2003-08-04

Hallo fleißige Biertrinker ! Also eurer Seite gebührt wirklich aller Respekt, eine feine Sammlung habt ihr da mittlerweile zusammen ! Eines muss ich aber noch anmerken. Da es sich bei MÜHLEN- KÖLSCH um meine Hausmarke handelt, muss ich mal eine Lanze brechen. Über das Flaschendesign mag man trefflich streiten können (die grüne Mühlen war und ist Kult), was jedoch den Geschmack angeht, dürfte jede verwöhnte Zunge hier höchste Befriedigung finden. Sie wird vom dezenten Aroma von reinem Malz und Hopfen in kühlem Wasser sanft umschmiegt, ein frischer Schluck wie der Sprung in einen klaren Bergsee taucht die Zunge in ein Feuerwerk der Genüsse. Wenn der Köbes das erste Glas bringt, das beschlagene Glas einen matten Blick auf das kräftig gelbe Nass freigibt, und die Nase schon ahnen lässt, welcher Gaumenfreuden da auf Dich zukommen, dann packt es Dich, und lässt Dich nie wieder los. Diese gierige Lust, sehnsuchtsvolle Erwartung wieder und wieder. Und so genießt Du vom ersten bis zum letzten Schluck, Du weißt, Du wirst nicht bereuen. Dein Kopf wird klar sein am nächsten Morgen, Dein Magen selig gefüllt und als Höhepunkt des Abends lässt Du ganz alleine den Sauerstoff ab in einer gewaltigen Wolke... das ist Mühlen- Kölsch, das lässt Dich nie wieder los ! Was Eure Kritik angeht - ich teile sie nicht, kein Bier schmeckt auch nach der ersten Deckelumrundung noch dermaßen gut, frisch, malzig aber nie aufdringlich ! Gruß und zum Wohlsein Jens  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Mühlen Weizen

Mühlen Jubiläumsbier

Mühlen Von Mühlen


Mühlen Wieß





Impressum