webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Mones Dougle

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Beer Brauerei / Schillsdorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

20.01.2020


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Spezialbier


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

stumpfes bernstein


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

leicht rauchig, trocken, nach Whisky, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus Schleswig Holstein stammt das "Mones Dougle", welches mit Whiskymalz gebraut wurde und einen Alkoholgehalt von 4,9%vol. hat. Das an Dirty Dancing (?!) erinnernde Etikett macht Appetit auf den ersten Schluck. Natürlich muss vorher das Bier eingeschenkt werden. Ein stumpfes Bernstein ist unter der sehr gering ausgearbeiteten Schaumkrone zu erblicken. Der geruch ist leicht würzig. Das Whiskymalz ist dann aber beim ersten Schluck zu schmecken. Satt rauchig schmeckt es, den Whisky kann ich wirklich schmecken, das Torfige kommt gut durch. Relativ trocken bleibt das Bier dabei, die malzige Süße hält sich schon zurück. Aber das passt prima. Ein sehr süffiges Bier mit einem klassen Antrunk und einem sehr leckeren Mittelteil. Gerade dort kommt der Torfgeschmack sehr gut durch. Das letzte Drittel ist würzig und bietet nicht mehr viel Neues. Leider ist auch zu wenig Kohlensäure vorhanden. Dafür ist der Abgang lang und würzig. Alles in allem ein leckeres Bier. Gerade die Whiskynote gefällt mir. Unterm Strich bekommt das "Mones Dougle" gute sieben Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kirschenholz Pilsener

Kirschenholz Düsterbeer





Impressum