webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Mölmsch

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Vormann Brauerei / Hagen-Dahl


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.08.2009


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Kölsch


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

viel


Geruch:

frisch malzig


Geschmack:

malzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Andreas Rogge für die Besorgung !!!


Fazit:

Bis ins Jahr 1995 wurde in der Nordrhein-Westfälischen Stadt Mülheim an der Ruhr in der mittlerweile geschlossenen Berg-Brauerei Mann das Mölmsch gebraut. Dabei handelt es sich um ein helles Obergäriges. Dieses Bier ist dann mit der Schließung der oben genannten Brauerei in Vergessenheit geraten. Das aber nicht bei allen Mülheimern. So haben fünf Unternehmer dieses Jahr im Frühling diese Marke wiederbelebt. Gebraut wird es nun in Hagen-Dahl bei der Vormann-Brauerei, deren Braumeister in Mülheim sein Fach gelernt hat. So schließt sich also der Kreis. In dieser Ruhrpott-Stadt ist das Mölmsch wieder zu einem Begriff geworden, man reißt dem Vertrieb die Flaschen aus der Hand. Löblich. Aber schauen wir uns dieses Kölsch... äh... Mölmsch mal genauer an: goldgelb, blank und mit einerfesten Schaumkrone. Der Antrunk ist typisch: sehr malzig, süffig und leicht fließt es über die Zunge. Etwas mehr Kohlensäure hätte diesem Bier gut getan. Es läuft aber gut herunter, wobei es eine Spur mehr Hopfen gebrauchen könnte. Sehr mild ist es, dadurch ist man diesem Bier auch schnell abgeneigt, zumal es schnell schal schmeckt. Süßlich, malzig, wenig würzig. Ein Obergäriges, was man schnell trinken kann, aber auch ziemlich schnell nachlässt. Mit Sicherheit ist das Mölmsch kein schlechtes Bier, nur muss man schon ausgesprochener Kölsch-Fan sein, um dieses Bier in sein Standard-Repertoire aufnehmen zu wollen. Besserer Durchschnitt.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Der Commander
2011-06-04

Ganz schwaches Bier, aber dank gutem Marketing verkauft sich das Gebräu komischerweise dann doch. Geschmacklich unterdurchschnittlich, ähnlich übel wie Beck's Gold, man könnte es daher gut als "Mädchenbier" bezeichnen...


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Freigeist Schokobräu

Vormann Alt aus Dahl

Vormann Doppelbock


Vormann Pils

Vormann Sauerländer Weizenbier

Vormann Volmetaler Pilsener Premium Dark Brillant


Vormann Volmetaler Pilsener Premium Gold Brillant

Vormann's Vorder

Fritz Ale India Pale Ale


Vormann Alt aus Dahl

Vormann Pils

Kehrwieder Kreativbrauerei Prototyp


Iserlohner Danztürmchen Pils

Iserlohner Danztürmchen Dunkel

Hops Brewing Kellerbier


Hops Brewing Franzmann's Nr. 1

Hops Brewing Senior

Freigeist Dölsch






Impressum