webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Michelsbräu Kellerbier

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Michelsbräu GmbH / Babenhausen


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

09.04.2011


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

helles, trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

spritzig, malzig, süffig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

"Kellerbier ist Brauers Liebling". Ja, das stimmt wirklich. Sind diese Zwickelbiere doch unfiltrierte Pilsbiere, die der Braumeister über einen kleinen Hahn (den Zwickel) direkt aus dem Tank zapfen kann. Da wird sozusagen ordentlich genascht. Aber auch die Gesundheit freut sich, denn durch die enthaltene Hefe sind alle Vitamine enthalten. Und das Hefe die Haut und die Haare schön sein lässt, weiß doch jeder Biertrinker. Aber genug erzählt, kommen wir zu diesem Untergärigen mit 4,9%vol. Eingeschenkt sieht es gut aus: ein helles Goldgelb, durch und durch hefetrüb. Fein bitter riecht es und der erste Schluck kann zu Beginn nur so vor Spritzigkeit auftrumpfen. Und lecker ist es. Ein sehr süffiger und fein kerniger Antrunk hat das Kellerbier zu bieten. Wirklich lecker. Leichte Zitrusaromen sind dem Hopfen zu entlocken, das gefällt mir ausgesprochen gut. Ein fantastischer Geschmack. Und dabei überaus erfrischend. Zur Mitte hin kommt auch eine zünftige Würzigkeit durch, leicht bittere Aromen sind zu vernehmen. Da haben die Babenhausener wieder ein tolles Bier kreiert. Der lange Abgang und das gelungene Gesamtauftreten gefallen mir. Ganz klar ein Bier für ganz oben.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Michelsbräu Hexe

Michelsbräu Hexe

Michelsbräu Export


Michelsbräu Pils





Impressum