webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Luther Porter

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauerei Neunspringe Worbis GmbH / Leinefelde-Worbis


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

24.01.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Porter


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Invertzuckersirup, Hopfen


Farbe:

dunkelrot


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

süß-malzig


Geschmack:

malzig, süßlich, nach Karamell und Röstmalz, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 31.12.2012: "Die ganze Welt ist voller Wunder". So das Zitat von Martin Luther. Und dieses Zitat wird auf dem Etikett des heutiges Bieres erwähnt. Das "Luther Porter" stammt aus Thüringen und ist ein Porterbier mit Zuckerzusatz. Deswegen heißt es auch Biermischgetränk und nicht Bier. Ja, so sagt es das deutsche Reinheitsgebot vor. Sei's drum, wir werden dieses Bier nun antesten. Fast schwarz, mit einem leichten Rotstich versehen und einem üppigen Schaum, ist es absolut sortentypisch für ein Porter. Der erste Schluck ist meiner Meinung nach eher eine Spur zu süß, dennoch fängt es gut an. Der Zucker ist also schon mal tonangebend. Nach ein paar Sekunden wird dieses Lutherbier etwas würziger, dann kommt auch eine schöne Röstmalznote durch. Dazu prickelt es durchschnittliche Kohlensäure. Der Abgang ist nur minimal würzig, dafür aber lang und rund. Ja, dieses Bier schmeckt gut. Und ich denke, es wird auch den Mädels unter uns gefallen, denn diese Süße ist schon besonders. Für mich ist es kein richtiges Porter, da fehlt mir einfach die Bittere. Unterm Strich: Gut! Und dass war mein letzter Biertest in 2012 :-) 8 von 10 Punkten.

Bewertung 24.01.2020:
Unverändert steht am heutigen Freitagabend das "Luther Porter" vor mir. Alles sieht aus wie beim letzten Test am letzten Tag im Jahr 2012. Und hoffentlich auch das Gesamtergebnis. Obwohl da noch etwas Luft nach oben ist. Im Glas sieht das Bier aus der thüringischen Stadt Leinefelde-Worbis absolut ansprechend aus: Dunkelrot ist es, der Schaum steht ganz gut und zu riechen bekomme ich eine ordentliche Malzigkeit. Der Antrunk ist sehr malzig und gut süß. Eine deutliche Karamell- und Röstmalznote ist vorhanden, das sorgt für einen sehr süffigen Geschmack. Echt lecker. Ziemlich süß ist es, durch den Hopfen kommen aber auch würzige Aromen durch, diese sorgen für einen schönen Ausgleich zur Süße. Das Bier würde Martin Luther bestimmt auch nicht ablehnen wollen. Es geht nämlich sehr gut herunter. Lang ist der Abgang. Unterm Strich ist es ein sehr leckeres Porterbier mit Zuckerzusatz... Mir gefällt es. Und so kann ich heute auch wieder sehr gute acht Punkte geben... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Neunspringer Pilsner

Neunspringer Schwarzbier

Neunspringer Schwarzbier


Neunspringer Maibock

Luther Starck Bier

Luther Urtyp


Luther Reformationsbier

Olbernhauer Stülpner-Bräu Starkbier

Olbernhauer Erzgebirgisches Weihnachtsbier


Olbernhauer Erzgebirgs Premium Pilsener

Neunspringer Premium Pilsner

Neunspringer Eichsfelder Dictus Dunkelbier


Neunspringer Pilsner





Impressum