webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Löwenbräu München Oktoberfestbier

Bewertung: 9 / 10 Punkten

Brauerei:

Löwenbräu AG / München


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

17.01.2017


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

6,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

glänzendes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, süßlich, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 08.10.2003: Ons, zwo, gsuffa... Ja, wer kennt es nicht, das legendäre Oktoberfest ? Das größte Volksfest der Welt lockt jedes Jahr Millionen von Gästen aus aller Welt in die Stadt an der Isar und diese kommen nicht nur wegen den Fahrgeschäften. Die meisten kommen, um in den Brauereizelten richtig einen drauf zu machen. Und was darf auf keinen Fall fehlen? Richtig! Das passende Bier. Und was bietet sich dann besser an, als ein frisch gezapftes Oktoberfestbier. Und just in diesem Moment wird hier im offiziellen Biertest-Zimmer ein Oktoberfest gefeiert und was trinkt man da? Ebenfalls richtig! Ein Löwenbräu Oktoberfestbier. Und dieses kommt schon mal ganz gut herüber mit seinen 6,1%. Richtig süffig, das kleine Helle! Sehr malzig, mild, einen kernigen Beigeschmack. Hach, da bekommt man ja richtig Sehnsucht nach München. Alles in allem ein richtig gutes Bier! Prosit!!! 9 von 10 Punkten.

Bewertung 17.01.2017:
Mannomann, nach über 13 Jahren habe ich endlich mal das "Löwenbräu München Oktoberfestbier" wieder vor mir stehen... In dieser Zeit ist ja sooo viel passiert. Bei diesem Bier scheinbar nicht. Außer dem Etikett ist offensichtlich erst Mal nichts verändert worden. Der Alkoholgehalt beträgt immer noch 6,1%vol. und die Zutatenliste hat sich auch nicht verändert. Dann kann das ja nur gut werden, oder? Das wissen wir gleich... Optisch ist alles tippitoppi. Das Goldgelb glänzt ordentlichst, der Schaum darüber ist nun nicht sonderlich üppig, aber durchaus sehenswert. Geschmacklich trifft es dann genau den typischen Märzenbiergeschmack. Eine leichte Kohlensäure ist vorhanden, dann kommt die satte und dominierende Süße des Malzes durch. Das Bier ist direkt süffig und rund, es geht wirklich runter wie Öl. Eine leichte Fruchtigkeit schimmert durch, ein Hauch Pfirsich ist zu schmecken. Parallel dazu macht der Hopfen eine gute Figur. Das Bier wirkt schön würzig, es ist aber nicht allzu bitter. Dieser Kontrast gefällt mir. Man möchte direkt den nächsten Schluck zu sich nehmen, so süffig ist es. Der lange Abgang rundet dieses leckere Bier ab. So kann ich diesem Oktoberfestbier wieder die neuen Punkte geben, weil es eben sehr gut mundet. 9 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 9 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-09-04

Jedes Jahr im September Kauf ich mir eine Kiste Löwenbräu Oktoberfestbier eine Schweinshaxe und ein paar Brezen und mach mein eigenes Oktoberfest. Eine braune 0,5l Flasche mit blau/goldenem Etikett worauf die bayrische Flagge und eine Kellnerin mit einigen Maaß-Krügen zu sehen ist Auch der Löwe. Im Glas blankes goldgelb mit üppiger, feinporiger Schaumkrone die sich relativ lange hält. Der Geruch ist kräftig würzig. Im Antrunk malzig mit einer dezenten Süße und einem herben langem Abgang. Ein sehr süffiges Bier. Ons, zwo, gsuffa... und gleich folgt das zweite hmmm lecker. Von mir gibt’s gute 8 Kronkorken.


Badenser
2016-10-31

Ich freu mich fast immer Ende Sommer im September wenn es wieder bei uns zu kaufen gibt. Ein herrlich süffiges kopfschmerzfreies Bier das in der Oberliga spielt.


Billy
2016-09-08

Ich habe mir gestern ein Tragerl des Gebräues besorgt und mit Weißwürsten und Brezeln ein "Oktoberfest privat" gefeiert - mein Kumpel war begeistert von dem süffigen Bier. Den Weg nach München können wir uns sparen - sein Kommentar - und da hat er auf jeden Fall recht ! Von uns mit 10 die volle Punktzahl !


Johnny
2013-11-11

Und wieder eine vollbusige...das Etikett hat sich geändert. Gefällt mir also gut.
Grade ins Glas geschenkt und siehe da...eine Schaumkrone, die mittelmäßig ausfällt und relativ schnell weg ist. Riechen tut das Bier frisch und malzig. Schön schön. Nippen wir mal an....man schmeckt den Hopfen gut und leichter den Malz im Abgang. Ich finde das Malz und Hopfen irgendwie nicht gut aufeinanderstoßen, es aber so recht süffig ist, ja. Ein Bier das man gut weghauen kann aber für wirklichen Genuss ist es nicht meins, wobei ich sagen muss, dass der Duft echt gut ist.


Karl Hungus
2013-09-27

Im direkten Vergleich mit der leckeren Malzbombe Spaten Oktoberfestbier 2013 oder dem extrem würzigen, aber leicht unausgewogenen Hofbräu kommt das Löwenbräu zunächst unaufdringlicher und etwas hopfiger rüber, dann kommt der der wunderbar mild-malzige Abgang...perfekt !
Es handelt sich einfach um ein extrem süffiges Oktoberfestbier der Spitzenklasse. Biere wie dieses machen mich westfälischen Pilstrinker auf die alten Tage noch zum Fan von bayerischem Gerstensaft.
Habe dem Spaten 10 Punkte gegeben, also kommt hier auch nur eine Wertung in Frage: 10/10.


Olaf aus Breidenbach
2008-09-18

Das Löwenbräu Oktoberfestbier 2008 steht der Konkurrenz im teilbaren roten Kasten in nichts nach! Auch hier hebe ich den angenehm leichten Hopfenton hervor, auch die 6,1% sind niemals aufdringlich. 10Punkte für ein tolles Bier, auch zu erwähnen ist, das dieser Stoff 3€, billiger ist als seine Konkurrenz!!!


Hakan
2008-08-31

Ein süffiges Bierchen. Schaum hält nicht lange, aber der Geschmack ist top, obwohl es etwas an der Spritzigkeit fehlt. Gesamteindruck: ziemlich gut (7,5/10).  


Roger
2006-09-21

Mahlzeit, dieses Bier steht dem viel gerühmten Paulaner Oktoberfestbier in nichts nach, ein süffiges,  untergäriges Vollbier mit äußerst kerniger Stammwürze und malzigen Abgang, im wahrsten Sinne des Wortes ein würdiges Wiesnbier... aber Obacht, das flüssige Gold hat saftige 6,1 Prozent. Dementsprechend nicht wundern, wenn schon wenige Flaschen ganz anders knallen als normales Pils oder Exportbier. Im direkten Preisvergleich ist die Kiste einen Euro billiger als das Paulaner Oktoberfestbier, daher dieses Jahr mein Favorit. 9 von 10 Punkten. Ein zünftiges Prost und Glückauf aus der Biermetropole Dortmund  


Helmut-Johannes
2006-09-16

Ein süffiges Bier ohne besondere Höhepunkte. Der Hopfen ist gut eingebunden, das Malz könnte etwas dichter sein. Dennoch nicht unharmonisch ohne spürbare Süße. Es stört etwas saurer Gerbstoff, kleine Nachlässigkeiten beim Brauen oder zu kurz gereift. Der Geschmack erinnert etwas an Thymian. Kann mich nicht überzeugen. Einfaches Festbier, zur Schweinshaxe gut passend. Löwenbräu sollte sich etwas mehr anstrengen. 6 Punkte wegen der Süffigkeit.  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Löwenbräu München Urtyp

Löwenbräu München Hefe Weißbier

Löwenbräu München Löwen Weisse


Löwenbräu München Original

Löwenbräu München Premium Pils

Löwenbräu München Triumphator


Löwenbräu München Dunkel





Impressum