webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Lößnitz Pils

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Glückauf-Brauerei GmbH / Gersdorf


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

21.09.2020


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

würzig


Geschmack:

würzig, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

Gebraut für Adler-Brauerei Coswig/Coswig


Fazit:

Bewertung 12.04.2015: Aus der Glückauf-Brauerei aus Sachsen stammt das "Lößnitz Pils". Gebraut wird es dort im Lohnbrauverfahren für die alte Adler-Brauerei, die letztendlich 1996 geschlossen wurde. Nun hat man diese traditionsreiche Marke wiederbelebt und nun wird sie hier angetestet. Blank, glasklar und schön leuchtend Goldgelb ist es. Der Schaum darüber steht gut, der Antrunk ist relativ malzig, obwohl es deutlich würziger riecht. In den ersten Sekunden kommt aber eine schöne Süße durch, die dem Bier gut steht, aber unterm Strich auch nicht wirklich für große neue Aromen sorgt. Aber gerade das weiche Wasser und der bekömmlich Gesamteindruck gefällt mir. Die nächsten Schlücke lassen auch den Hopfen noch eine Spur runder erscheinen. Ein leckeres Pilsener mit einem süßlich-würzigen Körper und einem langen Abgang. Mir gefällt es. Unterm Strich erhält das Bier sieben Punkte! 7 von 10 Punkten.

Bewertung 21.09.2020:
Unverändert sieht es aus, das heutige Testbier namens "Lößnitz Pils". Es stammt immer noch aus Gersdorf in Sachsen, das Etikett ist unverändert. Nun denn, vielleicht schmeckt es ja heute besser als "nur gut". Ein helleres Goldgelb ist zu sehen, glänzend und blank, dazu eine feste Schaumkrone. Das ist doch schon mal ansprechend. Der Antrunk ist spritzig und leicht süßlich. Nach einem Augenblick nimmt der Hopfen etwas Fahrt auf, es schmeckt dezent würzig. Bitter ist es nicht, das passt schon. Die Süße ist im Hintergrund weiterhin präsent, zusammen mit dem weichen Wasser sorgt es für eine ordentliche Bekömmlichkeit. Süffig, würzig und leicht unrund schmeckt es. Den Hopfenextrakt nehme ich wahr, das geht aber so schon in Ordnung. Ich gebe dem Bier auch heute wieder sieben Punkte, das entspricht dem Urteil "Gut". Das "Lößnitz Pils" kann was. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Glückauf Edel

Glückauf Edelpils

Glückauf Karl May Premium-Pils


Glückauf Kräusenbier

Glückauf Pilsener

Glückauf Schwarzes Premium


Glückauf Bock Dunkel

Gersdorfer Ale

Gersdorfer Ale


Glückauf Kräusenbier

Glückauf GB Prime

Glückauf Bubi Helles


Gersdorfer Heller Bock

Glückauf Helles / 1927 Helles

Glückauf Bubi Helles


Glückauf Deputat

Glückauf Pilsener

Glückauf Helles / 1927 Helles


Glückauf Bock Dunkel

Glückauf 1880 Jubiläumsbier

Glückauf Schwarzes Premium


Cannewitzer Gold Quell

Cannewitzer Bockbier

Cannewitzer Wilder Robert Pils






Impressum