webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Lindemans Faro Lambic

Bewertung: 10 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Lindemans / Vlezenbeek


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

11.01.2012


Testobjekt:

0,375l-Flasche


Biersorte:

Lambic


Alkoholgehalt:

4,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Kandiszucker, Süßstoff, Hopfen


Farbe:

rötliches bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

säuerlich-fruchtig


Geschmack:

säuerlich, fruchtig, spritzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein ganz besonderes Bier habe ich nun vor mir stehen. Das "Lindemans Faro Lambic" hat 4,2%vol. und wird in einer halben Champagner-Flasche angeboten. 0,375l fasst dieses dickwandige Gefäß, verschlossen ist sie mit einem Kronkorken und einen Korken! Beim Lambic handelt es sich um ein spontanvergärtes Bier, das heißt, es wird händisch keine Hefe hinzugefügt, sondern die Hefesporen werden aus der Luft eingefangen, in dem das noch unfertige Bier in offenen Bottichen lagert, bis irgendwann die Hefepilze anfangen, das Bier zu vergären. Ein wirkliches Naturprodukt also. Der Mensch kann dieses nicht steuern. Lambicbiere werden heute nur noch in kleinen Brauereien in der Nähe von Brüssel hergestellt. Aber nun genug der Vorworte, ich möchte nun wissen, wie dieses Faro schmeckt. Doch Obacht: Die Hefe bleibt bei diesem Bier in der Flasche, man schenkt es also sehr vorsichtig ein. Der erste Schluck ist ein Traum! Dieses rötliche Bier, welches mit einem festen Schaum bedeckt ist, kann einen säuerlich-fruchtigen Geruch veräußern, was erfrischend und anregend riecht. Ja, und dann eben der erste Schluck! Wow! Säuerlich, fruchtig und mit einem fantastischen Volumen. Toll! Die ersten Sekunden erinnern an Zitronenlimonade. Das ist aber im absolut positiven Sinne gemeint. Leicht moosig wirkt es im Hintergrund, bevor dann, auch eher subtil, der Hopfen dieses Bier relativ trocken werden lässt. Die Kohlensäure ist nur gering vorhanden, dass ist bei einem Lambic aber Standard. Die leichten Apfel-, Zitronen- und Beerenaromen im Mittelteil gefallen mir ebenfalls ausgesprochen gut. Ein traumhaftes Bier. Nach Minuten noch hat man dieses frische und zugleich trockene Aroma auf der Zunge. Dieses "Lindemans Faro Lambic" ist ein Paradebeispiel für ein Lambic. Da hat die Aufmachung nicht zu viel versprochen.


Bewertung:

Bewertung: 10 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

FooBee
2016-11-27

Kann mich deiner Bewertung als auch Beschreibung nur anschliessen. Habe das Bier gerade vor mir stehen und der Vergleich des Antrunkes mit Zitronenlimonade könnte nicht passender sein. Bezüglich Kohlensäure empfinde ich meines aber eher als spritzig. Zum Schluss muss ich noch eingestehen, dass falls es einen Hefesatz hatte diesen ebenfalls ins Glas gekippt habe.


Ralph aus Stuttgart
2012-09-05

Auch ich habe das Lindemans Faro Lambic prpbiert. Säuerlich-fruchtig stimmt. Es schmeckt aber auch etwas nach Erbrochenem, eigentlich ist es absolut wiederlich. Seit 15 Jahren teste und bewerte ich Biere aus aller Welt, insgesamt bald 1000 verschiedene. Das Faro Lambic war zweifelos eine der größten Überraschungen, leider auch eine der schlechtesten. Meine Frau fand es ungenießbar. Es war eines der wenigen Biere, das ich mit mangelhaft beurteilt habe. So unterschiedlich können offenbar Geschmäcker sein. Gruß aus Stuttgart.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Lindemans Apple

Lindemans Cassis

Lindemans Kriek


Lindemans Apple

Lindemans Cassis

Lindemans Gueuze


Lindemans Kriek





Impressum