webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Lemke Maibock

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Lemkes Spezialitätenbrauerei GmbH / Berlin


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

05.09.2020


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Bockbier


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

leicht stumpfes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

nach Honig


Geschmack:

malzig, leicht süßlich, etwas Honig, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

Das 2006er-Testbier hatte 6,5%vol. Alkohol!


Fazit:

Bewertung 13.05.2006: So, das letzte Bier dieser Spezialitätenbrauerei möchte nun angetestet werden. Wir haben Mai und wie durch Geisterhand steht nun auch ein Maibock vor mir. Zufälle gibt es.... Jeden Monat wird hier eine neue Biersorte eingebraut. Dieses Maibock hat schlappe 6,5%vol und sieht sehr nett aus. Der erste Schluck offenbart eine interessante Fruchtigkeit, dazu kommt eine trockene, leicht bittere Note, die von Anfang an tonangebend ist. Eher ungewöhnlich für ein Bock dieser Kategorie. Zu Beginn leicht staubig (im positiven Sinne), nach dem 2-3 Schluck kommt der Hopfen stärker durch, es wird bitterer. Den Alkohol schmeckt man nicht wirklich, zum Glück. Ein ungewöhnlicher Vertreter seiner Gattung vom Typ Maibock. Wirklich interessant. Ich finde, dass es ein wirklich leckeres Bierchen aus Berlin ist. Nicht jedermanns Geschmack, weil es doch eher ungewöhnlich schmeckt. Aber sehr gut gelungen. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 05.09.2020:
Es ist der 5. September 2020, wir sind in Berlin und sitzen jetzt im Ausschank der Lenke Brauerei am Alexanderplat. Der perfekte Moment für einen Maibock... Macht Sinn, oder? Nun, dieses Jahr ist ja zum wegwerfen, durch dieses mexikanische Bier gibt es eben auch noch im September einen Maibock. Ich hoffe, er schmeckt noch. Der Antrunk ist leicht süßlich und sehr malzig. Es kommen Aromen von Pfirsichen durch. Dabei ist es relativ spritzig und wirkt frisch. Na, da schau an. Im nächsten Moment kommt eine blumige Note durch. Ist es Jasmin?! Auf jeden Fall schmeckt das Bier sehr mild, voluminös ist das Bier aber. Der Hopfen hält sich eher zurück, das Bier lässt sich sehr leicht trinken. Alles in allem ein gutes Bockbier mit einer feinen Fruchtsüße und einem hintergründigen Hopfen. Dazu der sehr lange Abgang. Gut! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Lemke Original

Lemke Bohemian Pilsner

Lemke Weizen


Lemke Original

Lemke Bohemian Pilsner

Lemke Weizen


Lemke Winterbock

Lemke 030 Berlin Pale Ale

Lemke India Pale Ale


Lemke Hopfenweisse

Lemke Imperial India Pale Ale

Lemke Imperial Stout


Lemke Weizen

Lemke 030 Berlin Pale Ale

Lemke Weizen


Lemke Black Rye IPA

Lemke Budike Weisse

Lemke Spree Coast IPA


Lemke Spree Coast IPA

Lemke Original

Lemke Berliner Perle


Lemke Hopfenweisse

Lemke Imperial India Pale Ale

Lemke Imperial Stout


Lemke Hopfenweisse

Lemke Bohemian Pilsner

Lemke 030 Berlin Pale Ale


Lemke India Pale Ale

Lemke Misce





Impressum