webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Lehe Väike Punane Draakon

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Lehe Pruulikoda / Keila


Herkunft:

Estland


Getestet am:

15.08.2020


Testobjekt:

0,1l vom Fass


Biersorte:

Sauerbier


Alkoholgehalt:

4,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Hibiskus, Chili


Farbe:

stumpfes bernstein


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

leicht nach Holz


Geschmack:

säuerlich, nach Sauerampfer, leicht scharf, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Ein weiteres Sourbier hier aus Estland wird uns in der Craftbeerbar "Uba ja Humal" in Tallinn kredenzt. Das "Lehe Väike Punane Draakon" hat einen Alkoholgehalt von 4%vol. und sieht im Glas ganz okay aus. Es ist bernsteinfarbig und minimal stumpf. Die Farbe gefällt mir. Es erinnert an Erdbeer-Sekt :-). Der erste Schluck ist sehr krautig. Kein Wunder, es wurden Hibiskus und Chilis mitgebraut. Das erklärt auch den Sauerampfer-Geschmack. Im Antrunk kommt zudem Basilikum durch. Durch die lebhafte Kohlensäure ist das Bier spritzig, der dann zu schmeckende Spinat trübt das Vergnügen. Pfeffer kommt durch, das Bier ist nun leicht scharf. Die würzigen Aromen vom Hopfen sind zurückhaltend. Jetzt schmeckt es wie ein Mix aus Chili und Paprika. Nein, das "Lehe Väike Punane Draakon" ist nicht schön zu trinken. Es macht irgendwie keinen Spaß. Das war nix. Und deshalb bekommt es auch nur vier Punkte!


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Lehe Heckle

Hopster Frida

Lehe & Vasileostrovskaya Ravnodenstvie


Lehe Taproom Hele Laager

Põrgu Populism

Põrgu Old Ale






Impressum