webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Lancelot Bière Blonde

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasserie Lancelot / Le Roc-Saint-André


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

29.12.2010


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Belgisches Dubbel


Alkoholgehalt:

6,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

hefig, leicht nach Apfel


Geschmack:

spritzig, malzig, samtig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Lancelot, diese Märchenfigur aus der Artusreihe. Wer kennt sie nicht, die Abenteuer der Ritter der Tafelrunde. Hach, da werden Jugenderinnerungen wach. Umso schöner, dass die Brasserei Lancelot ein gleichnamiges Bier auf den Markt gebracht, welches nach belgischer Trappistenbrauart gebraut wurde. Aus Westfrankreich stammt es und hat einen Alkoholgehalt von 6%vol. Und im Glas schaut es vorbildlich aus: ein unfiltriertes Bernstein, darüber eine feinporige Schaumkrone. Super bis hier hin. Der Geruch erinnert an eine dezente Apfelnote, der erste Schluck ist sehr spritzig und kann mit einer samtigen, tiefen und voluminösen Note überzeugen. Richtig schön süffig ist es, dabei aber überlegen und sehr tiefgründig. 1997 kam dieses Dubbelbier auf den Markt, seitdem hat es rasch an Fans dazugewonnen und auch ich bin geneigt, diesem Bier eine hohe Punktzahl zuzusprechen. Der Alkohol ist direkt nicht zu schmecken, die Hefe macht einen guten Job. Mit der Zeit schmeckt es aber ein bisschen fade, die fruchtigen Aromen verfliegen und zurück bleibt ein nett zu trinkendes Bier. Man nimmt einen Schluck und schon nach zwei Sekunden ist das Aroma weg. Schade. Dabei schmeckte das Lancelot zuerst ziemlich gut. Dann hat es ordentlich abgebaut. Alles in allem ein gutes, aber kein überragendes Bier.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.






Impressum