webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - La Goudale

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Les Brasseurs De Gayant / Douai (Frankreich)


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

30.08.2007


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

7,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

sehr viel


Geruch:

malzig


Geschmack:

malzig, spritzig, dezent nach Koriander, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Welch edle Aufmachung... In einer 0,75l-Flasche mit einem richtigen Korken verschlossen, macht es schon im ungeöffneten Zustand einiges her. Nicht schlecht. Da merkt man schon vor dem Trinken die Nähe zur belgischen Grenze. Bei dem "La Goudale" handelt es sich um ein Obergäriges mit einem hohen Alkoholgehalt von 7,2%vol. Nicht schlecht, nach so einer Flasche kann man sich direkt hinlegen. Ins Glas eingeschenkt, sieht es auch richtig gediegen aus. Ein sattes goldgelb, darüber eine sehr cremige und vor allem feste Schaumkrone. Hui, das ist ja mal ein schöner Einstand. Und geschmacklich ist auch alles in Ordnung. Man hat einen malzigen, leicht fruchtigen Antrunk. Etwas Grapefruit kommt durch, dazu dann ab dem Mittelteil eine Spur Koriander. Den Alkohol schmeckt man nicht und das zeugt dann von anständiger Brauweise. So soll das sein. Schön spritzig ist es und das passt gut zu diesem Stakbier welche normalerweise etwas ruhiger den Hals herunterflutschen. Das "La Goudale" tut so, als sei es ein Lagerbier mit einer Spur Würze, das alles aber mit ordentlich Tiefe, so dass es nach der halben Flasche schon langsam in den Kopf geht. Zum Ende hin fängt es an, etwas langweilig zu werden. Aber das ist nicht schlimm, denn es macht bis dahin einen guten Job. Trotzdem haut es mich nicht unbedingt um. Es bringt durch die Menge Kohlensäure zu viel Unruhe hinein und der Mittelteil wirkt unausgegoren. Trotzdem ein gutes Bierchen. Vor allem in der tollen Verpackung.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-03-31

Ja was ist das denn? In den französischen Supermärkten gibt es immer mehr Platz in den Regalen für große Flaschen kleinerer Brauereien und die 12er, 24er und 36er Packs mit den Reagenzgläschen der Großbetriebe verschwinden in den hintersten Ecken. Hier präsentiert sich nun ein echtes französisches Bier mit 7,2 % in Weinflaschengröße mit Champagnerverschluss. Das sieht alles sehr edel aus. Ebenso wie die goldgelbe Farbe mit der festen Schaumkrone. Es duftet malzig süßlich und ein wenig nach Zitrusfrüchten. Malz, Süße und frische Früchte setzen sich im spritzig herben Antrunk fort. Hier spürt man die zugesetzten Orangenschalen und den Koriander. Im Mittelteil dominiert dann eine kräftige Bittere. Mir gefällt das sehr gut, ist aber sicher nicht jedermanns Sache. Den Alkohol schmeckt man zunächst nicht, aber wenn die Scherbe erst mal leer ist, kann ich sicher sehr gut schlafen und von neuen Entdeckungen in den endlosen Bierregalen des Hypermarché träumen.







Impressum