webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Kulmbacher Edelherb

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Kulmbacher Brauerei Aktien-Gesellschaft / Kulmbach


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

10.11.2021


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich, cremig


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

malzig, kernig, leicht nach Getreide, würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2021er-Testbier: Vielen Dank an den Onlineshop meibier.de !


Fazit:

Bewertung 28.12.2005: Die Stadt Kulmbach ist weltbekannt. Nicht nur, das sich hier das größte Zinnfigurenmuseum der Welt befindet, auch die Biere sind weltbekannt. Ein relativ neues habe ich hier vor mir stehen, das "Kulmbacher Edelherb". Ein reinrassiges Pilsbier mit besten Zutaten. Und das Optische ist ebenfalls schon mal sehr ansprechend. Goldgelb und mit einer cremigen Schaumkrone überzogen. Nimmt man dann mal einen anständigen Schluck aus der Flasche, hat man diese gepflegte Bittere zwischen den Zähnen. Sehr rund und ausufernd ist dieses Aroma des Hallertauer Hopfens. Das Brauwasser ist natürlich auf nicht von schlechten Eltern. Und einen langen Abgang hat dieses frische Bier aus Bayern sowieso. Alles in allem ein gutes, anständiges und ehrliches Pilsbier aus Kulmbach. Leider ist es fast schon zu durchschnittlich. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 24.05.2011:
Aus der Bierstadt Kulmbach stammt das 0,33l-Longneck-Fläschchen "Kulmbacher Edelherb". Zum zweiten Mal seit Ende 2005 steht es vor mir und möchte erneut getestet werden. Dem komme ich gerne nach. Mal gucken, wie dieses Kulmbacher Bier schmeckt. Apropos: Diese Begrifflichkeit ist eine EU geschützte geographische Angabe, es ist also eine Herkunftsgarantie ähnlich dem Champagner und dem Parmaschinken. Aber zurück zum Bier. Dieses sieht eingeschenkt traumhaft aus: ein blankes Goldgelb und eine feste, cremige Schaumkrone on top. Der Geruch offenbart gleich feinste Aromahopfennoten und geschmacklich ist es ebenfalls tipptopp. Ein süffiger Antrunk, der aber nur subtil süß ist, dem Malz aber einen breiten Raum zur Entfaltung lässt. Das Wasser fällt sofort positiv auf, denn an Weichheit ist es fast nicht zu schlagen. Nach wenigen Sekunden kommt eine gepflegte und aromareiche Hopfennote hinzu. Die ätherischen Öle dieses Hanfgewächses machen viel aus bei diesem Bier und sorgen für ein richtiges Pilsbiererlebnis. Der lange Abgang und die dezente Bittere im hinteren Teil gefallen mir ausgesprochen gut. Das "Kulmbacher Edelherb" ist schon eines der besten Pilsbiere Deutschlands. Zumindest was die großen Brauereien angeht. Und ich finde, es schmeckt besser als damals. 9 von 10 Punkten.

Bewertung 10.11.2021:
Ich probiere mal wieder das "Kulmbacher Edelherb". Dabei handelt es sich um das erste Pils der Kulmbacher Brauerei und es wird auch heute noch nach der Originalrezeptur gebraut. So steht es geschrieben. Wurde damals dann auch Hopfenextrakt genutzt? Mal abwarten, wie es heute schmeckt. Optisch ist es tipptopp! Das Goldgelb ist eine Spur heller, der Schaum schön cremig und fest. Dazu riecht es sehr hopfig. Der Antrunk ist prima: Das weiche Wasser kann schon mal direkt auftrumpfen. In den ersten Sekunden ist das Pils lecker malzig, es hat ein schönes Volumen und bietet kernige Getreidenoten. Dazu aber auch die deutliche Hopfenwürzigkeit, die später eine gewisse Bittere mitliefert. Zwischendurch kommt Biskuit durch, das rundet das Bier ab. Mir schmeckt es sehr gut! Gut würzig, die kernigen Aromen sind etwas Besonderes und diese gefallen mir sehr gut. Auch die malzige Süße ist angenehm dosiert. Einzig diese leicht kratzigen Einflüsse des Hopfenextrakts stören etwas. Ansonsten sehr lecker! 8 von 10 Punkten.

Das Bier gibt es bei meibier.de zu kaufen.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Christian L.
2021-01-15

Dieses Pils ist ganz grosses Kino. Mir war mal nach einer längeren Testphase, von den gerade im Trend liegenden Hell-Bieren, nach einem anständigen Pils.... und da kam mir das Kulmbacher-Edelherb gerade recht. Die angenehme Ausgewogenheit zwischen der Süsse des Gerstenmalzes und dem Hopfen, ohne jedoch zu verwässern, mundet mir ausgesprochen gut ! Ein tolles Pils ! 9 von 10 Punkten.


THORsten
2019-08-11

Das Kulmbacher Edellherb kommt in einer 0,33l Flasche mit goldgelber Farbe und schneeweißer Schaumkrone. Das Etikett beige mit Braukessel und Stadtwappen. Es riecht getreidig würzig. Im Antrunk ist würzig herb, mit leichter Malzsüsse im Mittelteil und einer dezenten Hopfenbitterkeit im Abgang. Für mich gibt‘s solide 7 von 10 Kronkorken.


calimero
2015-02-24

Ein sehr gutes Pilsener, passt vor allem im Sommer, zu frisch zubereiteten Speisen. Grillgut, Salate, usw.... Mich stört einfach nur der Dreck am Flaschenhals, seit 2 Jahren ständig da. Teilweise sogar richtige Kruste. Egal ob Flaschentrinker oder Humpen, in dieser Preisklasse nicht akzeptabel. Man sollte auf jeden Fall die Trinktemperatur im Auge behalten, sonst wirds sauer... Ansonsten eins meiner Favoriten 8.5/10 Punkten


Nils
2014-06-24

Grosses Kino dieses Pils, gerade der Aromahopfen gibt diesem Bier eine Tiefe, die kein Fernsehbier erreicht. Trotzdem ist es wunderbar rund und süffig. Vor allem im Sommer zu empfehlen als Alternative zum Weizen. Preislich ist es schon fast ein Schnäppchen mit 12 EUR die Kiste, wenn man sich anschaut, wie die großen Brauereien die Preise angezogen haben. Bierliebhaber müssen es mal probiert haben !

Glatte 10/10 Punkte von mir.


Nils
2014-03-21

Es ist wunderbar malzig und trotzdem würzig, im Antrunk leicht süsslich, aber das Besten ist die langausklingende Hopfennote, die so wunderbar rund ist, wie ich sie bisher bei keinem Bier erleben durfte. Seinen eigenen Charakter hat es bewahrt und das ist schon mal bei Großbrauereien ein großer Pluspunkt. Da es aus Bayern kommt, darf man nicht die gleiche Kernigkeit und Brachialität des Hopfens wie bei einem norddeutschen Pils erwarten. Aber ich habe lieber etwas weniger Hopfen im Glas und dafür hochwertigen Aromahopfen ! Und dieser ist reichlich im Kulmbacher vorhanden und das schmeckt man !


Johnny
2013-11-05

Boaaa...dieser hellgelb scheinende Perlentanz im Glas, Schönheit pur!
Geschmacklich ist es mild hopfig, nicht bitter nur leicht säuerlich und malzig in der hintersten Ecke was ganz weich abklingt. Es schmeckt sehr frisch und eben edel. Ganz große klasse!


Jürgen Habermann
2011-12-25

Dieses Pils ist etwas besonderes. Ich zapfe es schon seit anfang 2011 aus 5 ltr Partyfässern mit einer prof. Zapfanlage. Früher war es EKU Pils aus der gleichen Brauerei
war auch ein Spitzen Pils, ist aber in unserer Region nicht
mehr erhältlich. Durch Zufall kam ich dann in unserem Getränkemarkt an das Kulmbacher Edelherb und war begeistert.
Alle meine Freunde lieben es auch sind deshalb auch öfters zu Gast in meinem Partykeller. Brauche im Monat etwa 4-5 Fässchen. Super Pils, hat die 9 Punkte ehrlich verdient.


Christian aus Hamburg
2007-05-14

Ich habe dieses Bier grade vor mir stehen. Es kommt also aus der Flasche (0,33l ), und nicht aus nem Kneipenfass.. Meinen persönlichen Geschmack trifft dieses Bier nicht. "Das legendäre Kulmbacher Edelherb".. meiner Meinung nach ist dieser Name zu hochtrabend. Der Geschmack liegt cremig im Mund, perlt aber recht wenig (es schaut sehr schön nach recht viel Kohlensäure aus, schmeckt aber wenig danach), trotzdem muss ich davon schon recht früh, recht stark aufstoßen.  Die herbe Geschmacksnote scheint - leider - eine Kopfnote zu sein. Sie ist anfänglich recht stark, verfliegt aber viel zu schnell. (Ich bin ein Feinherbtrinker - "Das Flenst"). Für meinen Geschmack ist dieser Gerstensaft zu suess geraten. (Es hat 'nur' 4,9 %...und sollte im Hinblick auf die Suesse nicht Richtung 7 % gehen.) Meiner Meinung nach ist es ein nettes kühles Blondes zum Essen hinzu, nach mehr als einer Flasche verlangt es mir jedenfalls nicht. Dann verflog der schöne Schaum auch noch recht schnell.  Durschnittliche 5 von 10 Punkten vom feinherb Trinker aus Hamburg.


John aus den Niederlanden
2007-04-29

Dieses leckere Pilsener aus Kulmbach ist echt lecker in der kneipe, und 9 punkte wehrt, aus der Flasche gehen die 7 punkte in ortnung!  


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hiernickel Pils

Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Kapuziner Weißbier Kristall-Weizen


Kapuziner Weißbier Leicht

Kapuziner Weißbier Schwarz

Kapuziner Winter-Weißbier


Kitzmann Bergkirchweihbier

Kitzmann Edelpils

Kitzmann Helles Lager


Kulmbacher Eisbock

Eku 28

Eku Export


Eku Festbier

Eku Hell

Eku Pils


Kulmbacher Export

Kulmbacher Feinmild

Kulmbacher Festbier 2015


Kulmbacher Gold

Kulmbacher Lager Hell

Kulmbacher Premium Pils


Mönchshof Festbier

Mönchshof Landbier

Mönchshof Kellerbier


Mönchshof Original Pils

Mönchshof Pilsener

Mönchshof Lager


Mönchshof Schwarzbier

Mönchshof Weihnachts Bier

Mönchshof Historisches Märzen


Mönchshof Kulmquell

Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Mönchshof Hell


Mönchshof Lager

Mönchshof Bockbier

Kulmbacher Export


Kitzmann Helles Lager

Kitzmann Edelpils

Kitzmann Bergkirchweihbier


Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Kulmbacher Festbier 2015

Mönchshof Exportbier Unfiltriert


Mönchshof Maibock

Mönchshof Original Pils

Kapuziner Winter-Weißbier


Kapuziner Weißbier Hefe-Weißbier Naturtrüb

Mönchshof Zoigl

Mönchshof Weihnachts Bier


Mönchshof Hell

Kapuziner Weißbier Hefe Dunkel Naturtrüb

Mönchshof Landbier


Eku Pils

Kitzmann Bergkirchweihbier

Mönchshof Schwarzbier


Mönchshof Bockbier

Mönchshof Hell

Mönchshof Lager


Kulmbacher Festbier 2021

Kitzmann Helles Lager

Kitzmann Edelpils


Kapuziner Kellerweizen

Kulmbacher Lager Hell





Impressum