webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 3 »

Biertest - Kronenbourg 1664 Frankreich 5,5%

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasseries Kronenbourg / Obernai


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

16.09.2018


Testobjekt:

0,25l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, langer Abgang


Sonstiges:

2009er-Testbier: Vielen Dank an Pascale Tarteret für die Besorgung !!!


Fazit:

Bewertung 03.11.2009: Wieder so ein kleines Pülleken. Wie soll man da denn seinen Durst löschen können? Vor fast genau 6 Jahren habe ich dieses Bier schon einmal getrunken. Wobei das "1664" damals noch einen Tacken mehr Alkohol inne hatte. Seitdem ist ein bisschen was passiert. Der dänische Brauereikonzern Carlsberg ist mittleriweile Inhaber der größten französischen Brauerei und seitdem ist auch das Produktportfolio eingestampft worden. Und der Alkoholgehalt dieser 0,25l-Einwegflasche wurde reduziert. OK, dann wollen wir das Bier mal einschenken und uns konzentrieren. Die Farbe ist satt goldgelb und der Schaum steht 1a. Alles gut bis hier hin. Der Geruch haut einen gleich die würzigen Hopfenaromen um die Ohren, wobei man schon so einige Ecken und Kanten riechen kann. Geschmacklich ist es dann wieder milder. Man hat aber das Gefühl, dass hier eine Menge Reis mit verbraut wurde. Die erste Sekunde ist zumindest hopfig-würzig. Dann kippt das Aroma und eine süßliche Malznote stößt durch. Wobei dann aber eben auch das Reis mit reinspielt. Ich möchte fast wetten, dass diese Zutat mit genutzt wurde. Dann aber lässt das Aroma aber auch schon wieder nach. Nur leicht, aber immerhin. Mit der Zeit wird dieses Bier immer unspannender, immer wässriger. Zum Ende hin kann es zwar mit einer süßen Art und Weise auffallen, doch insgesamt kann es nicht mit deutschen Lager- bzw. Pilsbieren mithalten. Da hilft auch die Menge Alkohol nicht weiter. Alles in allem durchschnittlich. 4 von 10 Punkten.

Bewertung 16.09.2018:
Diese kleinen Testflaschen sind immer schwierig. So ein Viertelliter ist ja nicht sonderlich viel zum Testen, da muss man sich immer so konzentrieren :-) Heute Abend steht dann mal wieder das 5,5%ige "Kronenbourg 1664" vor mir. Das Original aus Frankreich wohlgemerkt. Und das wird jetzt getestet. Optisch ist es gut. Ein blankes Goldgelb ist vorhanden, was richtig glänzt. Der Schaum ist eher so lala ausgebildet. Geschmacklich wird auch nicht viel Neues geboten. Eine durchschnittlich ausgeprägte Kohlensäure und eine leichte Malzsüße lassen keinen Aha-Effekt aufkommen. Auch ist der Hopfen eher langweilig ausgearbeitet, ab der Mitte wird das Bier tatsächlich leicht würzig. Mehr passiert dann aber nicht. Rund ist es, auch ziemlich mild. Dieses Bier hat keine Ecken und Kanten und möchte jedem Gefallen. Das ist genau das Problem. Es ist geschmacklich komplett austauschbar... Halt ein richtiges Industriebier.. Und gehalb bekommt es heute auch nur fünf Punkte. Damit ist es ein bisschen besser als beim letzten Test. Unterm Strich: Durchschnittlich.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Andreas
2015-04-04

Dieses Bier ist für drei meiner besten Freunde und mich ein ganz besonderes. Nicht weil es besonders gut schmeckt. Nein, es ist unser "Gründerbier". Auf einer Motorradtour durch die französischen Alpen haben wir eines Abends nach dem Genuss einiger hundert dieser kleinen Granaten einen Karnevalsverein gegründet: das Traditionscorps Die Prummebützer von 1664! Die Gründungszeremonie hat unter den anderen Campingplatzbewohnern für reichlich Verwunderung, vielleicht auch Unverständnis gesorgt. Aber wir hatten sehr viel Spaß bei der Ausarbeitung der Vereinssatzung und bei der Dichtung und Komposition der Hymne für das Traditionscorps. Jede Zeile wurde unter großem Hurra mit einem weiteren 1664 begossen. Gott sei Dank sind wir nach dieser Gründungsnacht karnevalistisch nicht mehr nennenswert aktiv geworden. Trotzdem bleibt das Kronenbourg 1664 immer unser Gründerbier. Und wann immer einer der Kumpels nach Frankreich fährt, bringt er für die anderen ein paar dieser kleinen hübschen Fläschchen mit dem flach und billig schmeckenden Bier mit.


daniel1973
2015-04-03

dieses lager bier aus frankreich es heist kronenbourg es ist das beste ausländische lager bier was ich je getrunken habe besser als polnisches lager besser als spanisches lager besser als griechiesche lager besser als tailändisches lager uva es ist super weich leicht weiches brauwasser schön dezent süss überhabtnicht bitter und leider zu süffig leider viel zu gut auch die flasche schaut echt genial aus wie einne sprudelflasche edel sowas kann mannn überal drausen drinken im bus auf der strasse einfach überal mann mus sich nicht schämmen schaut nicht so assi aus wie die deutschen bierflaschen da können die deutschen bierflaschen hersteller noch was lernen deshalb gebe ich dem geillen lager bier aus frankreich stolze satte 10 punkte und nochmehr bis bald euer daniel


Johnny
2014-11-01

Mein Kumpel Michael hat mir dieses Bier aus Frankreich mitgebracht. Vielen Dank nochmal! Ein kleines Fläschchen habe ich vor mir und frage mich warum so klein. Optisch fällt es im allen normal aus. Ein schönes Antlitz! Es riecht nach Hopfen und leicht süß, was mir sehr gut gefällt. Geschmacklich ist es sehr frisch, leicht prickelnd und süffig. Am meisten schmeckt man den Hopfen und der Alkoholgehalt ist perfekt für dieses Bier. Ein Jammer nur das es in solch einer winzigen Flasche ist. Auch wenn ich kein Fan und ich meine absolut kein Fan von Frankreich bin, ist dieses Bier gut gelungen!


Claus
2013-09-14

Heute streifte ich durch den örtlichen Edeka-Markt und dort fiel mir ein Stapel Kronenbourg-Kisten auf. Sofort kamen Erinnerungen an meine zurückliegende Jugend in mir auf: Südfrankreich, Meer, Sonne, Strand, Anne-Claire und Kronenbourg. Also nahm ich mir ein paar Flaschen mit, der Nostalgie halber. Beim ersten Schluck schon war das Meer meiner Juged schon nicht mehr so blau und Anne-Claire erschien mir auch nicht mehr gar so liebreizend, was ich da im Mund hatte war süßlich, dünn-malzig und erinnerte mich zuerst an Beck's Blue oder Clausthaler. Ein Blick auf das Etikett brachte Gewisskeit: Kein alkoholfreies Bier. Auch die weiteren Versuche, mich dem Bier positiv anzunähern schlugen fehl. Kaum Kohlensäure, kaum Hopfenbittere, dominante Süße, kein spürbarer Körper, im Abgang reichlich unharmonisch. Im direkten Vergleich zum Oettinger Pils, das ich am Mittag getestet hatte war das Kronenbourg ein glatter Ausfall. So etwas braucht hier in Deutschland bestimmt niemand, es gibt so viele andere gute Biere. Nein, danke, 3 von 10 Punkten.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Brugs Witbier

Foster's Frankreich

Grimbergen Frankreich Blond/Blonde


Grimbergen Frankreich Tripel/Triple

Kronenbourg

Kronenbourg 1664 Brune


Kronenbourg 1664 Fleur De Houblon

Kronenbourg 1664 Frankreich 5,9%

Kronenbourg 1664 Rhum Spirit


Kronenbourg 1664 Single Malt

Kronenbourg Fizz

Kronenbourg Tradition Anglaise


Maître Kanter Gold

Maître Kanter Kanterbräu

Maître Kanter Recette De Saison Arôme Miel


Wel Scotch

Kronenbourg 1664 Blanc

Kaiserkrone 7,9


Kronenbourg 1664 Frankreich 5,0%

Carlsberg Frankreich Beer

Grimbergen Frankreich Tripel/Triple


Grimbergen Frankreich Blond/Blonde

Grimbergen Frankreich Winter/Hiver

Grimbergen Frankreich Goud/Dorée 8°


Grimbergen Frankreich Blond/Blonde

Kronenbourg

Kronenbourg 7,2 Blonde Intense






Impressum