webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Kona Longboard Island Lager

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Kona Brewing (Anheuser-Bush InBev) / Kailua-Kona


Herkunft:

USA


Getestet am:

22.01.2020


Testobjekt:

0,355l-Einweg-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

helleres goldgelb


Schaumkrone:

wenig


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

leicht fruchtig, malzig, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 22.09.2013: Wer kennt ihn nicht, den Gassenhauer von Paul Kuhn... "Es gibt kein Bier auf Hawaii"... Von wegen. Vor mir steht eines... Das "Kona Longboard Island Lager" ist ein Bier im Stile des Münchener Hellen und es hat einen Alkoholgehalt von 4,6%vol. Leicht stumpf ist es im Glas, der Schaum schwindet recht schnell. Der Antrunk ist nicht schlecht, die Kohlensäure ist recht spritzig und das Aroma und die Tiefe sind für ein pazifisches Bier schon außergewöhnlich. Leicht fruchtig ist es, minimale Beerenaromen sind zu schmecken. Dann fällt das Longboard, benannt nach den Surfbrettern, die am Waikiki Beach erfunden wurden, in ein virtuelles Loch. Erinnerungen an die üblen, weil geschmacklosen amerikanischen Mainstream-Biere kommen hoch. Doch nach wenigen Sekundenbruchteilen kommt der Hopfen durch, den man so nicht erwartet hätte. Nicht übertrieben bitter, aber durchaus auffallend. Dieses Helle gefällt mir. Ein prima Durstlöscher, der zum Ende hin mit seinen würzigen Anteilen Punkte machen kann. Trotzdem kein Überbier... 6 von 10 Punkten.

Bewertung 22.01.2020:
Schön, mal wieder ein Bier aus/von Hawaii zu testen. Das mittlerweile in Europa gut erhältliche "Kona Longboard Island Lager" ist mal wieder fällig. Der Alkoholgehalt beträgt immer noch 4,6%vol., das Etikettendesign wurde auch nicht verändert. Beim Betrachten kommt schon irgendwie Urlaubsfeeling auf... Und das, wo es draußen schon sehr usselig ist. Im Glas macht das Helle eine durchschnittliche Figur. Das Goldgelb ist eine Spur heller und minimal stumpf, der Schaum möchte nicht wirklich lange halten. Geschmacklich kommt eine deutliche Fruchtigkeit durch, diese sorgt zusammen mit der deutlichen Kohlensäure für einen erfrischenden Antrunk. So kann ich mir auch auf Hawaii eine Erfrischung vorstellen. Eine dezente Krautigkeit kommt durch, eine subtile Koriandernote ist zu schmecken. Und es kommt auch eine deutliche Orangenschale durch. Das alles ist echt gut. Die Würzigkeit ist durchschnittlich ausgebaut, es lässt sich sehr gut trinken. Im letzten Drittel passiert dann nicht mehr viel. Dafür schmeckt jeder weitere Schluck sehr gut... Das "Kona Longboard Island Lager" ist ein leckeres Bier. dafür gebe ich heute sieben Punkte!!! 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Johnny Porter ( Johnny )
2016-06-16

Leicht malzig und hopfiges Bierchen. Naja...


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kona Fire Rock Pale Ale

Kona Fire Rock Pale Ale

Kona Pipeline


Kona Big Wave Golden Ale

Kona Hibiscus Brut IPA

Kona Big Wave Golden Ale


Kona Gold Cliff IPA

Kona Island Colada Cream Ale

Kona Hanalei Island IPA


Kona Light





Impressum