webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Költ 1288

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Gräflich zu Stolberg'sche Brauerei Westheim GmbH / Westheim


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

25.11.2021


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Amber Ale


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes, dunkles bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht getreidig


Geschmack:

malzig, getreidig, kernig, würzig, urig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das sich Köln und Düsseldorf nicht besonders mögen weiß man auch über das Rheinland hinaus. Der Grund ist wohl die Schlacht von Worringen, die am 5.6.1288 stattfand und wo der Kölner Erzbischof verlor und die "Düsseldorfer" Herzog von Brabant, Johann I. mit seinem Partner Graf von Berg gewannen. Das ist jetzt mal die Kurzversion :-). Und dann gibt es noch die beiden Biere: Kölsch und Alt. Der eine würde niemals das Bier des anderen trinken und andersherum! Da haben sich ein paar schlaue Füchse aus Monheim am Rhein, quasi in der Mitte beheimatet, überlegt, ein Bier für beide "Völker" zu brauen. Geboren war das Költ. Nun gibt es ein weiteres Bier, welches zudem noch an genau diese Schlacht erinnern soll. Der Name: "Költ 1288". Ein Amber Ale mit 5,6vol.% Alkohol und einer Stammwürze von 12,88%. Na, klingelts...? Eine topp Idee, oder? So, nun genug der Theorie, lasset die Schlacht beginnen... Hefetrüb ist es, das Bernstein ist eine Spur dunkler und der Schaum macht eine gute Figur. Leicht getreidig riecht es, der Antrunk ist ebenfalls sehr getreidig. Das gefällt mir sehr gut. Schön urig schmeckt es, eine Menge kerniger Aromen sind vorhanden. Die Röstaromen sind hier ganz klar tonangebend. Das alles bei einer ausgeprägten Malzigkeit. Die Süße ist gar nicht so intensiv, eine subtile Schokolade ist zu schmecken. Ja, das Bier ist richtig lecker. Der Hopfen ist durchschnittlich präsent, die würzigen Aromen sind eher zurückhaltend. Der lange karamellige Abgang und diese feiste Röstnote machen richtig Spaß. Ein sehr süffiges, uriges Bier mit einer netten Geschichte. Gerne weiter so!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Westheimer Graf Stolberg Dunkel

Westheimer Premium Pilsener

Westheimer Wildschütz


Kirschenholz Landbier Hell

Kirschenholz Landbier Dunkel

Westheimer Weizen Dunkel


Westheimer Weizen Naturtrüb

Westheimer Graf Stolberg Dunkel

Westheimer Wildschütz


Westheimer Premium Pilsener

Kirschenholz Landbier Dunkel

Mölmsch Pilsener


Westheimer Winter

Westheimer Helles Obergäriges

Kirschenholz Landbier Hell


Költ

Westheimer Premium Pilsener

Westheimer Wildschütz


Kirschenholz Landbier Dunkel

Kirschenholz Landbier Hell

Westheimer Hirsch-Bräu


Költ

Westheimer Winter

Westheimer Wilder Bock


Theos Bierchen Pils

Theos Bierchen Alt

Westheimer Graf Stolberg Dunkel






Impressum