webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Költ

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Gräflich zu Stolberg'sche Brauerei Westheim GmbH / Westheim


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.01.2023


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Altbier


Alkoholgehalt:

4,90%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

sattes Bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, leicht würzig, nach Karamell, dezente Säure, süffig, etwas Honig, langer Abgang


Sonstiges:

2018er-Testnier: Vielen Dank an Arne Kiesewalter / Das Bier hatte 5,0vol.% Alkohol!


Fazit:

Bewertung 17.10.2018: Ja, das Rheinland... Ein herrlicher Flecken Erde. Da gibt es das wunderbare und mondäne Düsseldorf mit seiner Altstadt, der unvergleichlichen Rheinuferpromenade, der größten Kirmes am Rhein, dem tollen Fußballverein Fortuna Düsseldorf und noch tausend andere tolle Dinge. Nicht zu vergessen die leckeren Altbiersorten... Und dann gibt es dieses Köln, Flussaufwärts. Mit Kölsch... Nun ja... Ich denke, würde ein Kölner diesen Text schreiben, wäre das Ergebnis wahrscheinlich etwas anders... Man kann es nicht bestreiten, es gibt eine gewisse Rivalität. In der Regel immer freundlich und witzig. Wo der Spaß aber aufhört, ist das Bier. Kein Kölner würde Alt trinken und kein Düsseldorfer Kölsch... Und aufgrund dieser Tatsache haben sich ein paar Jungs aus Monheim am Rhein hingesetzt und per Crowdfunding das "Költ" entwickelt. Ein Kölsch-Altbier. Mit den besten Zutaten aus beiden Städten. Eine wirklich interessante Idee. Dementsprechend schnell war auch das Geld im Kasten. Und seit ein paar Tagen kann man es in einigen wenigen Supermärkten in der Region kaufen. Und hier nun endlich testen. Optisch ist dieses 5%ige Bier ein R(h)einfall. Der Schaum verschwindet nach wenigen Sekunden komplett. Und ja, das Glas ist sauber... Das gibt schon mal Abzüge in der B(ier)-Note. Das trübe Bernstein gefällt mir, geschmacklich ist es schon deutlich besser. Sehr spritzig ist das Bier, sofort kommt eine intensive Malznote durch. Sehr lecker. Auch die kernigen Aromen gefallen mir sehr gut. Schön nussig ist das Bier, es kommt auch eher die Altbierkomponente als das Kölschige durch. Wobei es schon ganz gut passt als "Költ". Süffig und rund schmeckt es, die Kernigkeit ist sehr dominant und das ist auch gut so. Ab der Mitte wird das Bier würziger, der Hopfen sorgt für eine sehr dezente Bittere. Doch, ich muss sagen, es schmeckt richtig klasse. Natürlich, urig, handwerklich. Schade, dass die Optik nicht stimmt, denn ansonsten würde ich hier fast die volle Punktzahl geben. So sind es unterm Strich sehr gute acht Punkte! Prima Bier! 8 von 10 Punkten.

Bewertung 23.01.2023:
Na schau, das "Költ" hat eine neue Rezeptur und wird in einer anderen Brauerei gebraut. Aus Westheim im Sauerland in NRW stammt es nun und es hat nun einen Alkoholgehalt von 4,9vol.%. Ich bin gespannt, ob dieser Alt-Kölsch-Hybrid weiterhin so lecker schmeckt wie 2018. Und ob der Schaum nun steht. Und ja, das macht er sogar vorbildlich! Lang und fest ist die weiße Gardine zu sehen, der Geruch bietet eine leichte Würzigkeit, auch kommen leider metallische Aromen hinzu. Diese schmeckt man unerfreulicherweise auch. Wenn auch nur kurz. Auch ist da eine subtile Säure, die den Antrunk nicht unbedingt besser macht. Auch hier ist nach kurzer Zeit Schluss mit den Fehlaromen. Schön spritzig ist es, es kommen viel Malz durch, eine Menge Karamell macht Lust auf den nächsten Schluck. Die Süße wird vom Honig unterstützt. Im weiteren Verlauf kann man den Kölschanteil schmecken, auch ist es nun angenehm würzig. Der lange Abgang rundet das Bier ab. Auch wenn es heute optisch einwandfrei ist, stört der Antrunk doch schon ordentlich. Dieser wirkt unharmonisch. Und deshalb kann ich dem "Költ" heute nur sechs Punkte geben. Nun ja.... 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Westheimer Graf Stolberg Dunkel

Westheimer Premium Pilsener

Westheimer Wildschütz


Kirschenholz Landbier Hell

Kirschenholz Landbier Dunkel

Westheimer Weizen Dunkel


Westheimer Weizen Naturtrüb

Westheimer Graf Stolberg Dunkel

Westheimer Wildschütz


Westheimer Premium Pilsener

Kirschenholz Landbier Dunkel

Mölmsch Pilsener


Westheimer Winter

Westheimer Helles Obergäriges

Kirschenholz Landbier Hell


Westheimer Premium Pilsener

Westheimer Wildschütz

Kirschenholz Landbier Dunkel


Kirschenholz Landbier Hell

Westheimer Hirsch-Bräu

Költ 1288


Westheimer Winter

Westheimer Wilder Bock

Theos Bierchen Pils


Theos Bierchen Alt

Westheimer Graf Stolberg Dunkel





Impressum