webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Koblenzer Bräu

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Koblenzer Brauerei GmbH / Koblenz


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

13.01.2018


Testobjekt:

0,33l-Steinie-Flasche


Biersorte:

Helles


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig


Geschmack:

malzig, mild, leicht süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das neueste Mitglied im Hause Koblenzer Brauerei wird jetzt getestet. Das 4,8%ige Helle namens "Koblenzer Bräu" wird in der niedlichen 0,33l-Steinie-Flasche dargereicht, die Optik ist ganz ok. Das Goldgelb glänzt schön, dafür möchte der Schaum nicht sonderlich lange halten. Eine gute Würzigkeit ist zu riechen, der erste Schluck ist dann aber ziemlich mild. Ein deutliche Malzigkeit ist vorhanden, leicht süßlich schmeckt das Bier aus der Brauerei direkt am Rhein. Es wird jetzt aber nichts Besonderes geboten. Süffig und einfach zu trinken ist es, der Hopfen mit seinen würzigen Aromen hält sich sehr bedeckt und der Abgang ist lang. Alles in allem ein gutes Bier!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-05-10

Mein heutiges Feierabend Bierchen ist das Koblenzer Bräu. Ein Stubbi mit schönem Etikett. Eingeschenkt steht es hellgelb mit mäßiger Blume, die schnell zerfällt, im Glas. Der Geruch ist spritzig und dezent würzig. Es schmeckt leicht malzig, süßlich und ist süffig. Mir schmeckt es sehr lecker. Ich werde mir wohl öfters mal nen Kasten gönnen. 8 von 10 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Königsbacher 1689

Königsbacher Pilsener

Nette Edel Pils


Zischke Kellerbier Dunkel

Zischke Kellerbier Gold-Märzen

Zischke Kellerbier Original


Zischke Kellerbier Original

Zischke Kellerbier Original

Koblenzer Weizen


Koblenzer Pils

Koblenzer Festbier

Königsbacher Pilsener


Nette Edel Pils





Impressum