webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Kirner Weizen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Kirner Privatbrauerei Ph. und C. Andres GmbH und Co. KG / Kirn


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

01.12.2016


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe, Hopfen


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ viel


Geruch:

leicht würzig


Geschmack:

malzig, nach Banane, leicht fruchtig, langer Abgang


Sonstiges:

Wurde zum "Bier des Monats Juni 2005" gewählt.


Fazit:

Bewertung 21.06.2005: Lecker, nach langer Zeit mal wieder ein Weizenbier hier auf dem Tisch. Ein Trübes aus Kirn, das liegt an der Nahe im Hundsrück. Nach dem Einschenken ins Glas sieht man ziemlich viel Schaum. Was will man mehr, so muss ein Weizenbier aussehen. Eine wirklich schöne Farbe. Und ja, es ist wirklich lecker. Ein leicht süßlicher Hefegeschmack, der einem wahrlich Freude bereitet. Richtig malzig, dazu eine schöne Kohlensäure. Hui, das schmeckt aber auch rund. Der Hopfen, also die gewisse Bittere, ist so gut wir gar nicht zu schmecken. Was will man mehr? Einen langen Abgang vielleicht? Bekommt man hier auch noch dazu. Also, was bleibt mir anderes übrig, als diesem Weizenbier die Höchstnote, die berühmten 10 Punkte, zu geben? Dieses "Kirner Weizen" hat es sich redlich verdient. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 01.12.2016:
Wow, die volle Punktzahl hat das "Kirner Weizen" aus Rheinland-Pfalz beim letzten Test vor über elf Jahren erhalten. Das zu wiederholen wird definitiv nicht einfach sein. Immerhin ist das Etikett noch wie beim letzten Mal designt, der Alkoholgehalt ist auch unverändert. Warum auch nicht... Never change a winning team! Also, dann wollen wir mal. Eingeschenkt sieht es sehr gut aus: Ein hefetrübes Goldgelb und eine satte Schaumkrone sind zu sehen. Der Geruch ist dezent würzig, der erste Schluck bringt die erwartete Bananennote. Auch ist viel Kohlensäure vorhanden. Schön süffig schmeckt dieses Bier von der Nahe. Und mild. Denn der Hopfen ist nur mäßig aktiv. Sehr süffig ist es, das Weizenmalz ist kurz zu schmecken, die Banane wird dann schon deutlicher. Die feine Süße gefällt mir. Ein Hauch mehr Volumen wäre in der Mitte wünschenswert, so geht es aber sehr gut durch. Süffig, mild, dezent fruchtig, schön hefig. Dazu der lange Abgang. Ein leckeres Weizenbier. Aber leider ist es nicht mehr ganz oben platziert. Aber acht Punkte sind immer noch sehr gut! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2020-09-08

Aus der Nähe vom Hundsrück kommt Kirner Weizen auf den Tisch. Aus der braunen 0,5l Flasche mit schwarz/goldenem Etikett strömt trüb dunkelorang mit feinporiger Schaumkrone ins Glas. Es riecht hefig fruchtig. Der Antrunk schmeckt malzig, spritzig, etwas fruchtig bananig aber auch dezente Citrusaromen machen sich bemerkbar. Der Abgang ist angenehm hefig. Ich find es süffig und lecker. 7 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kirner 1798

Kirner Pils

Kirner Pur






Impressum