webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Kirner Pils

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Kirner Privatbrauerei Ph. und C. Andres GmbH und Co. KG / Kirn


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

27.02.2017


Testobjekt:

0,5l-NRW-Flasche


Biersorte:

Pilsener


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 21.06.2005: Endlich mal wieder ein deutsches Bier. In den vergangenen Wochen habe ich unzählige Biere aus dem südostasiatischen Raum getestet und nun wurde es echt mal wieder Zeit für ein Bier aus der Heimat. Nicht das die Biere aus Singapur, Indonesien und Co. schlecht waren, nur ist der Geschmack unserer Brauerzeugnisse doch angenehmer und vielfältiger. So steht nun ein Pils aus der schönen Nahe-Gegend vor mir auf dem Tisch. Draußen ist es heiß, das macht die Vorfreude auf dieses kühle Blonde noch größer. Viel Schaum entwickelt sich nach dem Einschenken. Dieser Schaum hält dann noch lange und lässt das Bier aus Kirn richtig lecker aussehen. Lecker ist es und vor allem fällt sofort das weiche Brauwasser auf. Absolut bekömmlich und so was von rund, das hat man auch nicht alle Tage. Ein frischer, echter Hopfengeschmack, gepaart mit dem süffigen Malzgeschmack, der diesem Bier das gewisse Etwas gibt. Sehr lecker, das muss man wirklich sagen. Da merkt man mal den Unterschied zwischen einer kleinen Brauerei, wie es diese hier ist und einem Bierkonzern á la Beck's. Insgesamt ein Top-Pilsbier! 10 von 10 Punkten.

Bewertung 27.02.2017:
Knappe zwölf Jahre hat es gedauert, dass ein "Kirner Pils" vor mir steht. Eine wirklich lange Zeit. Und erstaunlicherweise hat sich weder am Alkoholgehalt noch am Etikett etwas getan. Und hoffentlich auch nichts am Geschmack. Denn der war 2005 toll! Das Aussehen ist gut. Eine ansehnliche Schaumkrone auf einem leicht stumpfen Goldgelb machen Appetit auf den ersten Schluck. Der Geruch lässt eine Menge Hopfen erahnen, in den ersten paar Sekunden bestätigt sich dies. Aber nicht nur. Auch eine gut schmeckbare Süße ist vorhanden. Leider muss ich aber feststellen, dass das Bier mich heute nicht wirklich umhaut. Es ist zwar angenehm würzig, so, wie ein Pilsbier sein muss. Der Abgang ist lang, trotzdem stellt sich keine große Freude ein. Zu durchschnittlich ist es heute. Alles in allem 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-12-29

Das Kirner Pils aus einer 0,33l Flasche mit schlichtem Etikett. Oft getrunken auf Kerben, Sommerfesten oder auf Sportplätzen aber nie bewertet. Goldgelb mit üppiger Schaumkrone fließt es ins Glas. Es riecht getreidig würzig. Der Antrunk würzig mild, zur Mitte hin leicht süßlich mit hopfigen, langem Abgang. Es ist zwar recht mild aber trotzdem ein typisches Pils. Süffig und lecker gerade in Gesellschaft. 7 Kronkorken.


Ralle
2019-10-18

Mein Schwiegervater kommt aus der Nähe von Kirn. Er bringt mir nach einem Heimatbesuch gerne einen Kasten Kirner Pils mit. Für mich immer eine schöne Abwechslung zu den meist glatten NRW Bieren bei mir. Wenn ich selber mal vor Ort bin, trinke ich gerne mal ein Kirner vom Fass. Schmeckt süffiger trotz seiner Herbheit als das in der Gegend stark vertretene Bitburger. Schön dass sich kleine regionale Brauereien halten können.


Seb
2019-05-04

Komme von der Nahe, hier hat fast jeder einen Kasten Kirner neben dem Weinregal. Dass die Einheimischen Kirner furchtbar finden ist Unsinn.


Leon
2017-01-02

Ich komme aus der Umgebung Kirn und ich muss sagen für mich ist es das einzig wahre Pils. In meinem Dorf wird Bitburger auch immer liebevoll als "Bachwasser" bezeichnet und wenn dann kommt "mir schmeckt das aber besser" kommt von jedem anwesenden "was bistn du für einer" :D


Rainer Franzmann
2016-12-29

Anmerkung zu Marco: Natürlich gibt es auch im Kirner Einzugsbereich Menschen die andere Biere bevorzugen. Dies ist jedoch eine absolute Minderheit. Die Masse der Menschen im Nahe/Hunsrück Raum bevorzugen doch Kirner Pils. Wer dies als schlechtes oder schlechteres Bier bezeichnet ist entweder kein Biertrinker oder ist hier doch nicht so bewandert. Früher gab es nahezu keinen Unterschied zwischen Bitburger und Kirner. Hier hat die Bitburger jedoch die letzten Jahre arg nachgelassen, so dass Kirner im Geschmack die Bitburger überflügelt hat. Kirner ist ein herbes Bier, das auch durchaus mit Flensburger, Jever und Warsteiner gleich zusetzen ist. Auch qualitativ ist Kirner hoch anzusiedeln. Somit verbitte ich mir nochmals die Aussagen, Kirner sei ein schlechtes Bier und würde auch von Einheimischen nicht empfohlen. Beide Aussagen entsprechen nicht der Wahrheit!


Marco
2016-11-18

Ich bin mit meiner Mittelalter-Band viel in Deutschland unterwegs. Und wir bekommen immer das Grausen wenn wir in einer Gegend auf einem Mittelaltermarkt spielen, in der Kirner getrunken wird. Ein furchtbares Bier. Das sagen uns selbst die Einheimischen auf solchen Märkten.


Koddi
2014-04-30

Es ist und bleibt das beste Bier der Welt.


Udo
2013-11-14

Herrlich, wie die Meinungen auseinander gehen. Ich halte das Kirner für eines der besten Pils-Biere, die ich kenne. Recht herb (vom Fass eher mild) und bekömmlich. Ich hoffe, dass die kleine Brauerei sich gegen die starken Werbe-Strategen behaupten kann.


Peter
2013-08-13

Ich stimme Volker zu, dieses Bier ist eines der schlimmeren Biere. Wenn du aus der Nahe Gegend stammst, warum finde ich dann keine Bewertung zu Karlsberg, oder habe ich sie einfach nicht gefunden?


Volker
2013-07-12

Eines der schlimmsten Biere die ich je getrunken habe.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Kirner 1798

Kirner Pur

Kirner Weizen






Impressum