webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Kaiser Napoleon Hefe

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brauhaus Brauerei Zwickau GmbH / Zwickau


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

31.05.2020


Testobjekt:

0,3l vom Fass


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

5,20%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

stumpfes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

deutlich nach Banane und Weizen


Geschmack:

viel Weizen und Banane, süßlich, durchschnittlich spritzig, mild, sehr langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 07.05.2010: Das dritte Testbier, welches ich nun kredenzen werde, stammt gar nicht von hier, aus dem Leipziger Stadtteil Probstheida, sondern es wird in Zwickau gebraut. Dort befindet sich das Brauhaus Zwickau, welches das Stammhaus auch von diesem Leipziger Ableger ist. Trotzdem wird natürlich das "Kaiser Napoleon Hefe" getestet. Draußen wird man direkt von einem aufgemalten Napoléon begrüßt, hier drinnen hängen Fahnen und Wimpel, es wirkt sehr authentisch und gemütlich. Geboten werden neben den selbstgebrauten Bieren auch eine umfangreiche Speisekarte und ein nettes Personal. Das Weißbier, welches nun vor mir steht, ist im trüben Bernstein gehalten, der Schaum ist ok, der Antrunk hingegen extrem spritzig. Es kribbelt richtig auf der Zunge. Der Antrunk gefällt mir aber nicht so dolle, er ist zu wenig süffig und eine Spur zu hart. Dabei ist die Hefe wirklich dominant, wobei auch das Weizenmalz ziemlich nach vorne prescht. Dazu passt der leicht säuerliche Beginn. Also, das ist nun nicht so gelungen, es handelt sich hier um ein eher durchschnittliches Bier, weil auch der Hopfen zurückhaltend ist. Es dient eher als Erfrischungsgetränk, weil die Kohlensäure wirklich äußerst lebendig ist. Die Süße fehlt mir, die bei einem Hefeweizen ganz gerne für Pluspunkte sorgt. Das letzte Drittel sorgt dann für Entspannung, es wird besser, der lange Abgang gefällt mir auch sehr gut. Alles in allem ein leicht überdurchschnittliches Weißbier. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 31.05.2020:
Kaiser Napoleon ging 1813 hier in Probstheida (Stadtteil von Leipzig) "vor die Hunde", zum 100-jährigen Jubiläum wurde das Völkerschlachtdenkmal eingeweiht und heute im Jahr 2020 trinken und testen wir hier im Brauhaus Napoleon das dritte Bier, das "Kaiser Napoleon Hefe", welches in Zwickau gebraut wird. Es riecht stark nach Weizenmalz, auch eine ordentliche Banane kommt durch. Wenig Kohlensäure ist vorhanden, dafür umso mehr Weizen und Banane. Dabei ist das Bier relativ süß. Ab der Mitte wird der Hopfen deutlicher und das Bier dadurch etwas würziger. Der sehr lange Abgang rundet das Obergärige ab, auch hier bliebt die Banane lange schmeckbar. Ein klasse Weißbier, welches relativ mild und leicht trocken schmeckt. Vor allem fällt bei diesem Bier die sehr dominante Weizenmalz- und Nelken-Note auf. Sehr lecker... 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Zwickauer Priesterhell

Zwickauer Priesterhefe

Zwickauer Priesterdunkel






Impressum