webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Käbliku Supurgillu 4000

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Käbliku Pruulikoda / Palutaja


Herkunft:

Estland


Getestet am:

15.08.2020


Testobjekt:

0,1l vom Fass


Biersorte:

Berliner Weisse


Alkoholgehalt:

3,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe, Quitten


Farbe:

trübes, helles goldgelb


Schaumkrone:

fast keine


Geruch:

sauer, holzig


Geschmack:

sehr sauer, trocken, brotig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Wir testen jetzt eine Berliner Weiße hier in Tallinn. Aus Estland stammt das "Käbliku Supurgillu 4000" mit 3,8%vol. Es wurde mit Quitten gebraut, wovon es weltweit 4000 Sorten gibt. Das erklärt dann den Namen. Zumindest teilweise. Das Aussehen ist okay, der Schaum ist gering vorhanden. Dafür ist der Geruch umso saurer, auch der Antrunk ist voll davon. Extrem trocken ist es, es kommen Fruchtaromen von Traube, Pfirsich und minimal Mango durch. Die Würzigkeit ist eher zurückhaltend, um nicht zu sagen, dass das Bier relativ mild schmeckt. Wobei die Säure komplett dominiert. Leider passiert ab der Mitte nicht mehr allzu viel. Unterm Strich ist das Bier aber eine leckere Interpretation der Berliner Weiße. Ich befürchte nur, dass übermäßiger Genuss zu Sodbrennen führen kann bzw. wird. Trotzdem Gut!


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Käbliku Tom Yum Mun

Käbliku Tuulispask





Impressum