webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Josefs Märzen

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Josefs-Brauerei / Olsberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

14.02.2013


Testobjekt:

0,5l-Bügel-Flasche


Biersorte:

Märzen


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

bernstein


Schaumkrone:

viel


Geruch:

karamellig


Geschmack:

malzig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

2013er-Test: Vielen Dank an Bubbel's Eltern! / Wurde zum "Bier des Monats September 2005" vom Bierclub gewählt.


Fazit:

Bewertung 17.09.2005: So, was steht nun vor mir? Ein Märzen. Auch nicht schlecht. Passt ja jetzt zur Oktoberfest-Zeit. Im Glas sieht es sehr ansprechend aus. Dunkles Bernstein mit einer netten Schaumkrone. Schön. Und was noch viel besser ist, ist der Geschmack. Der kommt nämlich richtig gut. Sehr malzig, mit einer nussigen Note versehen. So soll das sein. Sehr voluminös, dieses Märzen. Man wird quasi satt von diesem Bier. Der Hopfen ist vorhanden, aber nicht überrepräsentiert. Dafür das Malz. Das kommt richtig gut. Dieses leicht würzige Aroma macht so einiges her. Insgesamt handelt es sich bei diesem Märzen um ein hochwertiges, leckeres Bierchen mit einem höheren Alkoholgehalt. Der passt haargenau und macht diesen Bräu zu einer Delikatesse. 10 von 10 Punkten.

Bewertung 14.02.2013:
Aus Europas einziger behindertengerechter Brauerei, der sauerländischen Josefs-Brauerei, stammt das "Märzen" mit seinen 5,6%vol. Alle Gerätschaften, die man zum Brauen und Abfüllen braucht, sind barrierefrei und können somit von Menschen mit einem körperlichen Handicap bedient werden. Toll! Da passt der Spruch: "Trink Gutes". Beim letzten Test im September 2005 hat es auch voll abgeräumt. Gucken wir mal, was da heute geht. Ein intensives Bernstein und eine Menge Schaum darüber, lassen schon so einiges erwarten. Der Geruch ist ordentlich vom Karamell gesättigt, der Antrunk ist sehr weich, was natürlich vom klasse Wasser vor Ort herrührt. Die Kohlensäure ist eher zurückhaltend, die Süße ebenso. Trotzdem schmeckt dieses Märzen nicht trocken, sondern sehr rund. Eine minimale Kernigkeit ist zu vernehmen. Ein gutes Bier, aber etwas zu unauffällig in den ersten beiden Dritteln. Erst dann fällt es durch eine leckere Karamellnote auf. Auch die würzigen Anteile sind anständig vorhanden. Ein gutes Bier. Mir ist es mittlerweile aber eine Spur zu zaghaft. Handwerklich ist es aber tipptopp! 8 von 10 Punkten


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Marcus Hendler
2019-10-31

Das Bier schmeckt super besser wie das grevsteiner von Veltins 9 Punkte


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Josefsbräu Dunkel

Josefsbräu Weizen

Josefs Pils


Wuppertaler Brauhaus Goldenes Pils





Impressum