webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Jopen Adriaan Wit

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij Cafe Restaurant Jopenkerk (Jopen BV) / Haarlem


Herkunft:

Holland


Getestet am:

05.05.2017


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Belgisches Witbier


Alkoholgehalt:

5,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hafer, Gruit


Farbe:

helleres, trübes goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

würzig-säuerlich


Geschmack:

würzig, säuerlich, mild, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Bewertung 23.06.2006: Gruit ist eine Gewürzmischung, die früher ganz gerne mal zum Bierbrauen verwandt wurde. Ja, und heute nun stellt diese Brauerei aus den Niederlanden das "Adriaan" wieder her. Es hat durchschnittliche 5,0%vol. und macht optisch so einiges her. Ein etwas helleres bernstein, dazu eine cremige und feste Schaumkrone. Und hält man die Nase ans Glas, kann man sich schon denken, was nun kommt: Ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Und in der Tat... Ein leichtes Gewürzaroma macht sich im Mund breit. Dazu kommt eine gewisse Fruchtigkeit, die aber gut dazu passt. Etwas Koriander ist mit an Bord und auch der Hopfen lässt nicht allzu lange auf sich warten. Es wirkt würzig, ohne bitter zu erscheinen. Das Adriaan ist ein interessantes Bierchen, welches man so auch nur in den Niederlanden bekommt. Der leichte und spritzige Grundgeschmack passt gut zur momentanen warmen Sommerzeit. Ja, unterm Strich ist es mal etwas anderes. Mittleres Drittel kann man diesem Spezialbier ruhig geben. 6 von 10 Punkten.

Bewertung 05.05.2017:
Knappe elf Jahre hat es gedauert, bis mal wieder das "Jopen Adriaan Wit" (wie es jetzt heißt) vor mir steht. Seitdem hat sich so einiges verändert. Nicht nur, dass ich eine Menge neuer Biere kennen- und schätzen gelernt habe. Auch das Etikett ist anders bei diesem Bier nach belgischer Witbier-Art. Gebraut wird es immer noch mit Gruit, einer Gewürzmischung, die so wirklich schon sehr alt ist. Eine leckere würzig-säuerliche Note ist zu riechen. Und optisch gefällt es mir auch: Das hell gehaltene, trübe Goldgelb befindet sich unter einer dezent ausgeprägten Schaumkrone. Geschmacklich erfrischt die Kohlensäure, bevor dann diese leicht krautigen Aromen von Koriander und Orangenschale durchkommen. Etwas dünn wirkt das Adriaan nach ein paar Sekunden, das Bier fällt von den Aromen her in ein Loch. Nur die leichte Hafernote sorgt für etwas Substanz. Durch den geringeren Hopfenanteil hat dieses Wit auch einen eher milden Charakter. Schön ist auf jeden Fall, den nächsten Schluck zu sich zu nehmen, weil dann wieder etwas passiert. Dieses Wit ist für Einsteiger geeignet, weil es eben sehr leicht und einfach zu trinken ist. Für den Witbier-Fan kann dieses Bier etwas zu dünn wirken... Unterm Strich bekommt das Bier aber wieder 6 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Jopen Stout Extra

Jopen Doubting Thomas

Bird Lekkerinde Kauw


Jopen Bokbier

Jopen Life's a Beach

Lowlander I.P.A.


Lowlander White Ale

Jopen Apri-Gose in der Hose

Lowlander Grapefruit Pale Ale


Bird Fuut Fieuw

Jopen & Brlo: Brother Brother

Jopen Mooie Nel / North Sea IPA


Bird Datisandere Koekoek

Bird Zwaan Zinnig

Bird Rumoerige Roodborst


Lowlander Islander Tropical Ale

Jopen Super DuPA!





Impressum