webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Jihlavský Radniční Pseničné

Bewertung: 6 / 10 Punkten

Brauerei:

Pivovar a Sodovkárna Jihlava a.s. / Jihlava


Herkunft:

Tschechien


Getestet am:

29.12.2015


Testobjekt:

0,5l von Fass


Biersorte:

Helles Hefeweizen


Alkoholgehalt:

4,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Weizenmalz, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

leicht nach Banane


Geschmack:

wenig Kohlensäure, nach Weizenmalz, Banane und Koriander, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Das "Jihlavský Radniční Pseničné" wird jetzt getestet. Dieses helle Weißbier aus Tschechien hat einen Alkoholgehalt von 4,8%vol. und bietet eine ansprechende Optik. Und auch der Geruch ist vielversprechend. Eine leckere Banane schmeichelt meiner Nase. Der erste Schluck bietet wenig Kohlensäure, das enttäuscht in den ersten Sekunden. Dann wird es schnell fruchtig, die Banane ist jetzt auch zu schmecken. Auch ein Hauch Kirsche und Nelke kommen durch. Das Bier wirkt sämig und ölig. Dazu kommt eine minimale Säure durch. Der Mittelteil wird ruhiger, aber auch wässriger. Man fällt geschmacklich in ein Loch. Da ist dann wirklich nichts mehr. Auch vom Hopfen schmecke ich nicht viel, überhaupt wirkt das Bier abgestanden. Schade, denn es hätte ich was werden können. Nach zwei Minuten Pause kommt der nächste Schluck und auch dieser geht so. Unterm Strich ist das Bier wenig würzig, und blöd ist es auch, dass so wenig Kohlensäure vorhanden ist. Alles in allem Durchschnitt.


Bewertung:

Bewertung: 6 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ježek Světlý Ležák

Jihlavský Grand

Jihlavský Pivoj






Impressum