webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Jever Maibock

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Friesisches Brauhaus zu Jever GmbH & Co. KG (Radeberger Gruppe KG) / Jever


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

02.11.2006


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Doppelbock


Alkoholgehalt:

7,40%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt, Hopfen


Farbe:

helles bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

malzig, stark, würzig, leicht bitter, langer Abgang


Sonstiges:

Vielen Dank an Thomas Kummer für die Besorgung !!!


Fazit:

Dieses Bier habe ich hier noch gar nicht entdeckt. Nun gut, das kann natürlich daran liegen, dass wir im Moment keinen Mai haben, sondern eher kalten Novemberanfang. Aber gerade da passen doch die wärmenden Starkbiere umso besser, oder? Dieses Bier aus dem Niedersächsischen Jever hat einen Alkoholgehalt von 7,4%vol. und glänzt durch sein sattes goldgelb, welches aber auch schon in Richtung bernstein geht. Der feine Schaum ist ebenfalls nicht zu verkennen. Der erste Schluck kommt ganz gut. Unverkennbar schiebt sich der Hopfen durch den malzigen Vorhang und lässt den Bock ziemlich maskulin erscheinen. Herb-würzig, trotzdem süffig und rund. So schmeckt ein friesisches Bierchen. Wirklich mal ein Bock, der über eine markante Grundidee verfügt, aber der subtilen Süße eine, wenn auch kleine, Lücke lässt. Wirklich mal was anderes. Der Alkohol ist schon relativ gut zu schmecken, das gibt dann leider Abzüge in der B-Note, aber grundsätzlich nicht zu verkennen. Summa Summarum ein würziges und kräftiges Starkbier, welches wirklich ein echtes Jever ist. Nette Kombination.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Jever Dark

Jever Pilsener

Jever Pilsener


Jever Pilsener





Impressum