webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Jenlain Blonde

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brasserie Duyck / Jenlain (Frankreich)


Herkunft:

Frankreich


Getestet am:

26.08.2007


Testobjekt:

0,5l-Flasche


Biersorte:

Starkbier


Alkoholgehalt:

7,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen


Farbe:

helleres bernstein


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

fruchtig, mild, malzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Aus dem Norden von Frankreich stammt das heutige Testbier, das "Jenlain Blonde". Eine wirklich schöne Flasche, denn der Inhalt ist in eine Sektflasche abgefüllt, die zudem über einen richtigen Korken verfügt. Sehr edel. Und irgendwie erinnert es an belgische Biere. Kein Wunder, ist doch die Grenze nicht weit entfernt. Doch öffnen wir einfach mal dieses 0,75l-Behältnis und gießen das Starkbier ein. Na, nach der Flasche kann man sich wohl direkt hinlegen. Ein helleres bernstein leuchtet einen an, die Schaumkrone hält nicht allzu lange. Dafür ist es im Antrunk sehr fruchtig. Ein leicht an Trauben erinnernder Beginn, leider von einer subtilen Alkoholnote geschwängert, so dass das schon mal Abzüge in der B-Note gibt. Vielleicht würde ich noch eine Spur Limone entdecken. Dann aber kommt eine satte, wohlige Wärme in einem hoch. Nun denn, immerhin beinhaltet diese Riesenflasche auch eine Menge Alkohol. Es würde schon an ein Wunder grenzen, wenn man diesen nicht merken würde. Weiter im Text... Der Mittelteil wird dann langsam, aber sicher würziger, bzw. trockener. Die Fruchtigkeit, die man zu Beginn schmeckt und dieses Bier ziemlich locker wirken lässt, verfliegt und lässt die Stärken dieses französischen Bräus durchschimmern. Das "Jenlain Blonde" wird dadurch aber nicht unrund oder gar oberflächlich, nein, es wirkt ausgegoren und formvollendet. Der feine, intensive Geschmack rutscht langsam über die Zunge, hinterlässt ein Feuerwerk an Aromen hinter sich und endet dann in einem sehr langen Abgang. Stumpf wirkt es im hinteren Drittel, ohne dies negativ zu meinen. Wirklich lecker und eine richtige Abwechslung zu den Bieren, die man sonst bei unserem westlichen Nachbarn zu Trinken bekommt. Die Fruchtigkeit ist hier das Stichwort. Meiner Meinung nach ein großes Bier aus der Grande Nation.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Pat
2013-06-14

Dieses Bier habe ich vor 20 Jahren zum ersten Mal entdeckt und war fortan glücklich, nicht immer diese französische geschmacklose Plörre (Kronenbourg, 1664, ...) trinken zu müssen. Es ist immer noch mein Lieblingsbier aus F und wenn ich dort bin, bringe ich mir immer ein paar Flaschen zum hier naschen mit.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Jenlain Ambrée





Impressum