webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Ikea Öl Ljus Lager

Bewertung: 4 / 10 Punkten

Brauerei:

Krönleins Bryggeri / Halmstad


Herkunft:

Schweden


Getestet am:

04.10.2022


Testobjekt:

0,33l-Flasche


Biersorte:

Lager


Alkoholgehalt:

4,70%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen


Farbe:

satt golden


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr würzig


Geschmack:

sehr würzig, kantig, billig, malzig, süßlich, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Ikea Food Services AB / Malmö


Fazit:

Bewertung 31.05.2015: Seit ein paar Monaten kann man beim Ikea nicht nur Köttbullar, sondern auch Bier kaufen. Und zwar eines mit dem Ikea-Logo drauf. Gebraut wird es in Schweden (wo sonst) bei der Krönleins Bryggeri in Halmstad. Ich bin gespannt, wie es schmeckt. Witzig ist schon mal, dass Ikea sich selber nicht komplett ernst nimmt, denn auf dem Kronkorken ist ein Flaschenöffner abgebildet plus Zusatz "Not Included". Man fühlt sich an die Aufbauanleitungen erinnert. Nett :-) Das Bier selber ist optisch ansprechend, wobei der erste Schluck nicht wirklich überzeugen kann. Ein wässriger Beginn mit einer subtilen Süße und einem malzigen Körper, der von Beginn an von einem unrunden Hopfen begleitet wird. Das Bier ist relativ oberflächlich, zur Mitte hin kommt etwas Brotiges durch, auch schmecke ich minimal Rauchmalzaromen. Dennoch wirkt es unausgewogen. Überhaupt ist es relativ langweilig. Einzig die würzigen Aromen in der Mitte sorgen für Abwechslung. Denn zum Ende hin wird das Bier wieder ziemlich fad und langweilig. Gut, dass der Hopfen für einen leicht würzigen Charakter sorgt. Das Bier kann mich nicht wirklich überzeugen. Deshalb bekommt es auch "nur" 6 von 10 Punkten.

Bewertung 04.10.2022:
Über sieben Jahre sind vergangen, seit dem ersten Test des schwedischen IKEA-Bieres. Unverändert steht es vor mir, scheinbar läuft der Abverkauf wohl gut. Vielleicht hat man ja auch etwas an der Geschmacksschraube gedreht, beim letzten Mal war es ja nur ganz gut. Sofort nach dem Öffnen der Flasche riecht es nach billigem Hopfen. Sehr intensiv riecht es, das sorgt nicht für viel Vorfreude. Der Antrunk ist dann ebenfalls sehr würzig und kantig. Dazu kommt noch eine Süße, die die Drinkability nicht erhöht. Wenigstens ist das Wasser angenehm weich. Der Abgang ist sehr lang, das ändert aber nichts daran, dass ich hier keine Empfehlung aussprechen kann. Da sind die Möbel schon besser. 4 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 4 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2022-06-03

Schon des öfteren getrunken, hat nie einen bleibenden Eindruck hinterlassen war aber auch nie schlecht. Konnte ich immer gut wegtrinken. Jetzt Handbuch endlich mal eins mitgenommen und kann es in Ruhe testen. Also Gebinde ist eine kleine, grüne 0,33l Flasche mit weißen, einfachen Etikett, schwarzer Schrift und natürlich dem IKEA-Logo. Das Lager mit 4,7% fließt goldgelb mit grobporiger nicht lang anhaltender Schaumkrone ins Glas. Es riecht leicht malzig, süßlich. Der Antrunk ist würzig. Ein dezent getreidiger Mittelteil und endet in einem hopfigen Abgang, der eine angenehme Bitterkeit im Mund zurücklässt. Wie nach einem Einkaufsmaraton im Ikea lässt sich das Lager gut wegtrinken aber zu Hause bevorzuge ich etwas anderes. 6 Kronkorken


Andreas
2016-02-20

Optisch geht das Bier wirklich in Ordnung, auch wenn der Schaum nicht besonders haltbar ist. Der Gag mit dem nicht inkludierten Flaschenöffner hat auch was. Aber das war es dann meiner Meinung nach auch schon. Der Duft lässt einen noch etwas malziges erwarten. Aber der erste Schluck ist wirklich nur wässrig mit bitteren Noten vom Hopfen. Schnell noch mal auf das Etikett nach dem Alkoholgehalt schauen: 4,7% - dem Geschmack und Volumen nach hätte es auch ein alkoholfreies sein können.


Johnny
2015-05-31

Riecht schon mal angenhem hopfig und der Schaum passt auch. Geschmacklich geht es eher ins süßliche und hopfige. Bitter und herb finde ich es nicht grade aber so schon sehr rund und auch nicht billig im Geschmack. Das einzige was stört ist der geringe Alkohol...


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ikea Öl Mörk Lager





Impressum