webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Ichnusa Speciale

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

CDB Birra Ichnusa (Heineken Italia) / Assemini


Herkunft:

Italien


Getestet am:

26.03.2016


Testobjekt:

0,33l-Flasche


Biersorte:

Export


Alkoholgehalt:

5,60%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

goldgelb


Schaumkrone:

relativ wenig


Geruch:

sehr süß, nach Honig


Geschmack:

nach Honig, leicht fruchtig, weich, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Auf dem Weg vom Craftbier-Lokal "Scott Duff" hier in Milano zurück ins Hotel zwang uns die volle Blase, im "Al Panino" einzukehren. Man hat hier eine ganze Menge Flaschenbiere im Angebot, leider gibt es keine italienischen Biere vom Fass. Dafür hat man sich hier auf Fußball-Devotionalien spezialisiert. Von allen europäischen Clubs hängen Schals, Wimpel und weiteres Fanmaterial an den Wänden, an der Decke und auf den Tischen. Leider ist der Laden nicht komplett, fehlt doch Fortuna Düsseldorf :-) Aber kommen wir zum Testbier, dem "Ichnusa Speciale". Dieses 5,6%ige Exportbier sieht ganz gut aus: Es ist goldgelb, der Schaum ist nicht allzu ausgeprägt, zu riechen ist eine leichte Honignote. Der Antrunk bietet ebenfalls eine Menge Honig, das Bier ist durch die Kohlensäure sehr spritzig. In den ersten Sekunden kommt eine angenehm dosierte Süße durch und das Wasser ist weich, das wirkt alles sehr harmonisch. Ein wirklich sehr süffiges Bierchen, welches über viel Karamell verfügt. Dieses italienische Bier ist gut zu trinken, ist schön rund, bekömmlich und spritzig, aber unterm Strich nichts außergewöhnliches. Deshalb bekommt dieses Bier "nur" sieben Punkte.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Ichnusa Cruda

Ichnusa

Ichnusa






Impressum