webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hopfmeister Franz Josef

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer GmbH / Traunstein


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

08.04.2023


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

India Style Lager


Alkoholgehalt:

5,10%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

sehr fruchtig


Geschmack:

leicht, fruchtig, nach Pfirsich und Mandarine, etwas Melone, relativ mild, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Hopfmeister/München // 2016er-Testbier: Vielen Dank an Linda Grünebohm!


Fazit:

Bewertung 27.12.2016: Wenn ich auf einem Etikett folgendes lese, weiß ich, wo das Bier herkommt. "Franz Josef" und Helles. Das Bier kann nur aus Bayern kommen. Und so ist es denn auch. Gebraut wird das Bier in der Schlossbrauerei Hohenthanner für den Münchener Gypsy-Brauer Marc Gallo, getestet nun hier und heute Abend. Im Glas sieht es gut aus: Ein etwas helleres, trübes Goldgelb ist zu sehen, der Schaum macht darüber eine gute Figur. Interessant wird dann aber der Geruch. Ich rieche Blaubeere. Und zu schmecken ist sie auch. Richtig schön fruchtig ist das Bier, dazu die gut dosierte Perlage. Definitiv mal ein anderes Helles. Es kommt dann noch ein fruchtiger Pfirsich und etwas Maracuja durch, echt lecker. Die Bittere hält sich weitestgehend zurück, das Bier schmeckt höchstens dezent würzig. Richtig schön süffig ist das Bier, es ist erfrischend und voller Volumen. Die typische Kernigkeit eines Hellen fehlt zwar, das wird aber durch die Leichtigkeit und die Früchte kompensiert. Auch dieses Hopfmeister ist total gut. Super! Klasse Helles! 9 von 10 Punkten.

Bewertung 08.04.2023:
Ein hopfiges Helles wird heute Abend probiert. Und zwar eines aus Bayern... Die Rede ist vom "Hopfmeister Franz Josef" mit seinen 5,1vol.% Alkohol. Beim letzten Test hat es klasse abgeschnitten, ich hoffe, dass das heute wiederholt wird. Im Glas sieht das Untergärige sehr ansprechend aus! Goldgelb ist es, die Hefe sorgt für eine ansehnliche Trübung und der Schaum sitzt schön dosiert darüber. Lecker fruchtig riecht es und der Antrunk beschert ebenfalls lecker-fruchtige Aromen. Eine feine Säure ist zugegen, Pfirsiche und Mandarinen sind zu schmecken, danach ist Melone an der Reihe. Das alles bei einer schön ausdefinierten Würzigkeit. Nur leicht bitter ist das Bier, das einen sehr langen Abgang bietet. Für mich ist es eher ein IPL statt eines Hellen. Zumindest ist es kein 08/15-Helles. Sehr schön fruchtig schmeckt es, ein erfrischendes Sommerbier. Sehr gut gemacht! 8 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hopfmeister Surfers Ale

Hopfmeister Irish Road Trip

Schnitzlbaumer Doppel Bock Hell


Hopfmeister Surfers Ale

Schnitzlbaumer Lagerbier Hell

ÜberQuell Schnitzlbaumer Supadupa IPA


Rammlerbräu Naturtrübes Helles

ÜberQuell Schnitzlbaumer World White IPA

Rammlerbräu Naturtrübes Festbier


Bad Santa Christmas Special 2021

ÜberQuell Schnitzlbaumer Sunny Spring Ale

Hopfmeister West Coast Road Trip


Hopfmeister Der Helle

Hopfmeister Irish Road Trip

Hopfmeister Die Helle


Hopfmeister New England Road Trip

Hopfmeister Costa Rican Road Trip

ÜberQuell Schnitzlbaumer Palim Palim


Schnitzlbaumer Traunsteiner Zwickl

Sündenbock 2023





Impressum