webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hopfenkopf Schwarze Tinte

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Wimmer Brauerei / Bruckberg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

23.12.2019


Testobjekt:

0,33l-Longneck-Flasche


Biersorte:

Stout


Alkoholgehalt:

6,20%vol.


Zutaten:

Brauwasser, Gerstenmalz, Roggenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

schwarz


Schaumkrone:

sehr wenig


Geruch:

nach Zartbitterschokolade


Geschmack:

malzig, nach Schokolade und Vanille, mild, kräftig, nach Kaffee, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für Hopfenkopf Bräu / Feichten an der Alz (Deutschland)


Fazit:

Ein Kollaborationsbräu zwischen der österreichischen Hopfenkopfbrauerei und der deutschen Wimmer Brauerei hat das "Hopfenkopf Schwarze Tinte" kreiert. Ein Singlehop Stout mit 6,2%vol. Alkohol. Das Etikett wird jetzt nicht sonderlich viele Preise abräumen, der verwendete Hopfen Soriachi Ace vielleicht schon eher. Fast schwarz ist das Bier im Glas, der Schaum ist zurückhaltend. Schade auch. Zu riechen bekomme ich eine deutliche Zartbitterschokolade. Wenig Kohlensäure ist vorhanden, das passt aber sehr gut zum Biertyp. Auch die Menge Alkohol schmecke ich nicht direkt. In den ersten Sekunden schmecke ich eine leichte Süße. Schokolade kommt durch, etwas Honig und einiges an Karamell. Nach ein paar Sekunden wird der Kaffee deutlicher, eine leichte Würzigkeit kommt durch, das passt aller sehr gut zueinander. Mir ist es aber fast schon zu oberflächlich. Die Röstmalzaromen sind lecker, ein bisschen mehr Tiefe wäre ok. Der lange Abgang gefällt mir. Alles in allem bekommt das Bier sehr gute acht Punnkte!


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Yankee & Kraut Stout in the Name of Love





Impressum