webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hohe-Wart-Bräu Räuberhell

Bewertung: 7 / 10 Punkten

Brauerei:

Hohe-Wart-Bräu / Aschaffenburg


Herkunft:

Deutschland


Getestet am:

28.05.2017


Testobjekt:

0,4l vom Fass


Biersorte:

Zwickel


Alkoholgehalt:

5,50%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe


Farbe:

trübes goldgelb


Schaumkrone:

cremig, durchschnittlich


Geruch:

kernig, würzig


Geschmack:

spritzig, kernig, durchschnittlich würzig, langer Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

10.10.2009: Mitten im tiefen, tiefen Wald befinden wir uns an diesem verregneten Samstag Mittag. Im unterfränkischen Spessart befindet sich das "Hohe-Wart-Haus", man kann es auch das "Wirtshaus im Spessart" nennen, eine kleine Brauerei mitten im Nirgendwo. Es gibt derzeit drei selbstgebraute Biere; das erste, welches mir im kleinsten Glas (sympathische 0,4l) serviert wird, ist das "Räuberhell" mit 5,5%vol. Dieses Helle ist leicht trüb, die Schaumkrone hat es eilig zu verschwinden. Dafür ist der Antrunk umso spritziger, die Hefe haut regelrecht auf den Tisch. Feiner Geschmack. Er erinnert bei dem Räuberhell an einen frischen Federweißer. Mir gefällt das gut. Der leicht würzige, aber satt malzige Körper und das ausgeprägte Volumen sorgen für den besonderen Geschmack. Die leichte Hopfennote macht sich am Gaumen breit, erfrischend ist dieses Bier auf jeden Fall. Unterm Strich ist dieses fränkische Bier ein leckerer Vertreter seiner Zunft. Und das in einer tollen Umgebung bei günstigen Preisen und einem netten Personal. 8 von 10 Punkten.

Bewertung 28.05.2017:
Wir sind wieder einmal im Spessart und haben eine schöne Wanderung zu dieser Brauerei mitten im Wald unternommen. Wir befinden uns im Hohe-Warte-Bräu und testen nun erneut das "Hohe-Wart-Bräu Räuberhell". Dieses Bier ist naturtrüb, sehr spritzig und verfügt über einen schön cremigen Schaum. Der erste Schluck bietet eine leckere Kernigkeit, dabei bleibt das Bier angenehm würzig. Ab der Mitte lässt diese würzige Note nach, nur im Hintergrund ist sie noch präsent. Das Bier verfügt über einen langen Abgang, es passiert nur nicht mehr viel. Auf jeden Fall ist es extrem spritzig, dadurch wirkt es aber auch sehr erfrischend. Der nächste Schluck bringt eine schöne Kernigkeit. Insgesamt ein gutes, einfaches Bier, welches eben sehr spritzig ist. Nach der einstündigen Wanderung der perfekte Durstlöscher. 7 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 7 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hohe-Wart-Bräu Weizenhell

Hohe-Wart-Bräu Räuberdunkel

Hohe-Wart-Bräu Weizenhell


Hohe-Wart-Bräu Räuberdunkel

Hohe-Wart-Bräu Maibock





Impressum