webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

« 1 2 »

Biertest - Hoegaarden Rosée

Bewertung: 5 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij van Hoegaarden / Hoegaarden


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

29.02.2020


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Fruchtbier


Alkoholgehalt:

3,00%vol.


Zutaten:

Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hopfen, Himbeersirup, Zucker, Koriander, Orangenschalen


Farbe:

trübes rosé


Schaumkrone:

durchschnittlich


Geruch:

fruchtig, nach Himbeeren, säuerlich


Geschmack:

süß, fruchtig, nach Himbeeren, mild, langer Abgang


Sonstiges:

Hergestellt für InBev Belgium / Brüssel


Fazit:

Bewertung 03.09.2012: Ein Fruchtbier ist als Nächstes an der Reihe. Das "Hoegaarden Rosé" hat mit seinen 3,0%vol. die Hürde geschafft, hier als "richtiges" Bier wahrgenommen zu werden. In Belgien trinkt man gerne und oft sogenannte Fruchtbiere wie dieses hier. Es hat seine rötliche Farbe von Himbeeren, die während des Brauprozesses dem Sud zugegeben werden. Aber nicht nur das, wie man der Zutatenliste entnehmen kann. So sind die Belgier... Ich bin gespannt, wie es schmeckt. Nach dem Einschenken überrascht es wirklich mit seiner rötlichen Farbe, die Schaumkrone ist fest und feinporig. Der Geruch erinnert dann auch tatsächlich an Himbeeren, wenn auch nicht allzu intensiv. Geschmacklich sind diese roten Beeren besser wahrzunehmen. Schön Spritzig schmeckt das "Hoegaarden", die Himbeeren sind in den ersten zwei Sekunden dann auch wahrnehmbar, bevor dann der Süßstoff durchkommt. Die Fruchtigkeit gefällt mir aber. Zur Mitte hin überwiegt dann der Zucker, die Fruchtaromen verschwinden zwar nicht zur Gänze, verlieren dann aber an Volumen. Nun gut, es sind halt nur 3,0%vol. Alkohol enthalten. Und dieser ist nun mal Geschmacksträger. Vom Hopfen bekommt man dann auch nichts mit, so dass unterm Strich die intensive Süße übrig bleibt. Erfrischend ist dieses Bier ja, aber dieser Eindruck kippt zur Mitte hin. Gut, aber nicht umwerfend, dieses Himbeerbierchen aus Belgien. 7 von 10 Punkten.

Bewertung 29.02.2020:
Wir sitzen auf der Terrasse des Lokals "De roode Leeuw" im Herzen der niederländischen Kleinstadt Domburg an der Nordseeküste und sind begeistert: Die Sonne kommt immer mal wieder raus. Schön, dieser Kurztrip nach Holland. Das nächste Testbier, welches wir hier zu uns nehmen, ist das "Hoegaarden Rosée". Es handelt sich dabei um ein belgisches Fruchtbier/Witbier mit Früchten. Im Glas ist es roséfarbig, optisch ist es also ansprechend. Der Antrunk ist süßlich, es schmeckt aber direkt leicht künstlich. Die Himbeeren kommen aber gut durch. Ziemlich mild ist das Bier aber, nun, kein Wunder bei nur 3%vol. Alkohol. Der nächste Schluck bietet wenig Hopfen, das Bier ist dadurch sehr mild. Höchstens eine leichte Säure kommt durch. Unterm Strich ist es ein unspektakuläres Witbier, welches irgendwie fast schon langweilig ist. 5 von 10 Punkten.


Bewertung:

Bewertung: 5 / 10 Punkten


Bitte klicken



Noch keine Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hoegaarden Grand Cru 8,7%

Hoegaarden Julius

Hoegaarden Wit Blanche


Hougaerdse Das

Leffe Triple

De Verboden Vrucht


Hoegaarden Wit Blanche

Leffe Triple

Hoegaarden Grand Cru 8,5%


Leffe Triple

Hoegaarden Wit Blanche

De Verboden Vrucht


Hoegaarden Wit Blanche





Impressum