webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9 Sonderzeichen
« Zurück

Biertest - Hoegaarden Julius

Bewertung: 8 / 10 Punkten

Brauerei:

Brouwerij van Hoegaarden / Hoegaarden


Herkunft:

Belgien


Getestet am:

11.08.2004


Testobjekt:

0,3l-Flasche


Biersorte:

Belgisches Starkbier


Alkoholgehalt:

8,80%vol.


Zutaten:

Wasser, Malz, Hopfen


Farbe:

trübes bernstein


Schaumkrone:

sehr viel, cremig


Geruch:

leicht fruchtig


Geschmack:

malzig, leicht fruchtig, sehr spritzig, mittellanger Abgang


Sonstiges:

-


Fazit:

Hach, die Belgier sind schon ein paar lustige Gesellen. Die Biere unserer Nachbarn haben auch immer wieder richtig lustige Namen. Dieses hier heißt "Julius" und zeigt einen jungen Römer in voller Montur. Aha... Was hat das mit Bier zu tun.... Man weiß es nicht. Jedenfalls ist es mal wieder typisch stark. 8,8%vol. sind ja nun wirklich kein Pappenstiel. Ok, dann wollen wir uns diesen jungen Krieger mal genauer anschauen. Nett sieht es aus. Ordentlich Schaum. Dazu eine bernsteinene Farbe. Sieht gut aus. Und auch vom Geschmack her ist alles gut. Relativ mild für seinen Alkoholgehalt und trotzdem aussagekräftig. Spritzig ist es, ohne gleich laut werden zu wollen :-) Dazu kommt ein besonders feines Aroma. Ordentlich Malz, dazu ein leicht würziges  Aroma. Echt gut. Leider wird es zum Ende hin eher ein kleines bisschen rau. Aber gut ist es. Das muss man wirklich sagen. Veni, Vidi, Vici...


Bewertung:

Bewertung: 8 / 10 Punkten


Bitte klicken



Meinungen Schreibe uns deine Meinung zu diesem Bier.

THORsten
2019-12-21

Meine 5.te Überraschung aus dem Adventskalender. Das Julius 54 bc aus einer braunen 0,33l Flasche mit Julius Cäsar auf dem rötlichen Etikett in typisch römischer Kampfuniform. Eigentlich ganz cool auch wenn ich eher auf biertrinkenden Barbaren stehe, als auf die weintrinkenden Römer. Egal ein belgisches Starkbier mit 8,5% steht vor mir. Im Glas trübes goldgelb mit weißer Schaumkrone. Es duftet tatsächlich hefig und dezent bananig. Der Antrunk ist malzig, etwas hefig. Im 2ten Drittel wird es dezent fruchtig und stark alkoholisch zum Ende hin kann ich den Hopfen erahnen, aber der starke Alkoholanteil ist dominant. Es ist süffig, es wärmt den Bauch und es steigt in den Kopf, einfach Klasse. Ohne wenn und aber 8 Kronkorken.


Weitere Biere der gleichen Brauerei:

Hoegaarden Wit Blanche

Hougaerdse Das

Leffe Triple


De Verboden Vrucht

Hoegaarden Wit Blanche

Hoegaarden Rosée


Leffe Triple

Hoegaarden Grand Cru

Leffe Triple


Hoegaarden Wit Blanche

De Verboden Vrucht

Hoegaarden Wit Blanche


Hoegaarden Rosée

Hoegaarden Grand Cru

Leffe Triple






Impressum